Einschulung an der Ralschule

„Ein ganz besonderer Tag“ an der Realschule Balve

+
Die Eltern strahlten stolz bei der Einschulung in der Realschule am Mittwochmorgen. Die neuen Schülern hingegeben blickten mehrheitlich skeptisch drein. Schulleiterin Nina Fröhling versuchte ihnen bei der Begrüßung die Angst zu nehmen.

Balve - 70 Mädchen und Jungen wurden am Mittwoch in der Aula der Realschule begrüßt. Gespannt warteten die Neuen auf die Verkündung, in welche Klasse sie kommen. Vorher gab es ein buntes Programm. Zu diesem gehörte die Begrüßung der Schulleiterin Nina Fröhling, die den Schülern einen erfolgreichen Start und einen guten Weg an der Realschule wünschte. „Heute ist ein ganz besonderer Tag, denn Ihr werdet umgeschult“, fügte sie hinzu.

Bereits vier Grundschuljahre hätte jeder von ihnen erfolgreich hinter sich gebracht: „Aber die Grundschulzeit reicht nicht aus, um im Leben bestehen zu können.“ Auf der Realschule habe es jetzt jeder selbst in der Hand, gut zurecht zu kommen. „Ihr werdet aber rasch sehen, dass es viele Leute gibt, die Euch dabei helfen wollen“, machte Fröhling den Fünftklässlern viel Mut für ihren neuen Lebensabschnitt. Neben den Eltern würde jeder Lehrer mit Rat und Tat zur Seite stehen. „Für die nächsten Jahre wünschen wir uns für Euch viel Spaß, Kraft, Ausdauer und Durchhaltevermögen“, gab sie den 70 Kindern mit auf den Weg.

Alexandra Lanfermann unterrichtet ab sofort die 5a.

Begrüßt wurden diese auch von der Schulband. Die 6b hatte englischsprachige Sketche vorbereitet. Und Schüler der Klassen 9b, 6b und 6c hatten schließlich eine Tanzeinlage einstudiert.

Dann wurde es langsam aber sicher Ernst für die Neuankömmlinge, denn es galt, den Schultornister fester zu packen und darauf zu warten, bis der eigene Name aufgerufen wurde, um nach vorne zum Klassenlehrer zu gehen. Alexandra Lanfermann, die viele Jahre an Hauptschulen im Raum Menden unterrichtet hat und ab diesem Schuljahr zum Kollegium der Balver Realschule gehört, unterrichtet die 5a. Unterstützt wird sie bei ihrer Arbeit in ihrer Klasse von Sonderpädagogin Cordula Puls. In der 5b ist Phlilipp Fischer der Klassenlehrer. Der 5c steht künftig Gordon Blau vor.

Die 5b wird geleitet von Lehrer Philipp Fischer.

Während die Kinder die erste Schulluft in ihren Klassenzimmern schnupperten, tauschten sich im Foyer die Eltern aus und wurden über die Arbeit des Fördervereins informiert.

Die Schüler der 5b werden in den kommenden Jahren von Gordon Blau unterrichtet.

Dieses Schuljahr ist das erste in der Geschichte des Schulzentrums, in dem in der Hauptschule keine fünfte Klasse gebildet wird. Mädchen und Jungen mit Hauptschulempfehlung konnten in der Realschule angemeldet werden, denn dort gibt es jetzt ein Konzept, das den Unterricht für Real- und Hauptschüler vorsieht. Manche Eltern nutzen für ihr Kind diese Möglichkeit.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare