Schützenfestauftakt

Beckumer Vogel fällt schon Samstag - aber nur "auf die Nase"

+

Beckum - Der Vogel in Beckum ist schon am Samstag gefallen: vor dem Einmarsch in der Halle fiel der stolze Aar mit dem Namen „Tommie VI.“ aus seinem Wagen, mit dem er von den Schützenbrüdern ab dem Feuerwehrgerätehaus mitgezogen wurde.

Blitzschnell waren die begleiteten Offiziere zur Stelle, um den Vogel wieder zu bergen, doch in der Halle zeigte sich, dass „Tommie VI.“ irgendetwas abgekriegt hatte. Einige Schützen konnten ihr Erschrecken nicht verbergen, musste doch zumindest ein Flügel ganz behutsam in Seitenlage gebracht werden. Wieweit dies den Aar und damit das Schießen am Montag beeinträchtigt, wird sich zeigen...

Es gibt aber auch anderes zu berichten vom Fest, zu dem der Vorsitzende Markus Baumeister am Samstag allen „drei schöne Schützenfesttage mit Freude, Spaß und Stimmung“ wünschte. Das Beckumer Königspaar Karsten und Sandra Beckmann jedenfalls ist rundum zufrieden mit dem Schützenfest. Dass am Montag ihre Regentschaft auch schon wieder zu Ende ist – das gehört mit zum Ablauf eines Schützenfestjahres dazu. Dabei geht es aber auch diesem Schützenkönigspaar wie allen im Stadtgebiet: das Jahr geht viel zu schnell vorbei. „Es war einfach super“, fasste es Karsten Beckmann zusammen. Seine Königin Sandra ergänzte: „Ich möchte es nicht mehr missen.“

Immerhin standen seiden auch Ehrenplätze zu, so in der Schützenmesse und beim Großen Zapfenstreich. Auf dem Schulhof wurde dieser von der Festmusik aus Drolshagen und dem Trommlerkorps Müschede gespielt. Souverän gab Frank Krutmann bei seinem ersten Einsatz als Beckumer Oberst die Kommandos. „Er macht seine Sache gut“, zollte ihm Markus Baumeister, Vorsitzender der St. Hubertus-Schützenbruderschaft, ein großes Lob für diese Leistung, aber auch für das gesamte Schützenfest.

Schützenfest in Balve-Beckum: Hier sind die Bilder

Und noch einmal der Unglücksvogel: „Tommie VI.“ spielt am dritten Festtag eine entscheidende Rolle, denn dieser von Suff Beckum gebaute Vogel ist der Königsmacher. Abgeholt wurde der Aar wieder am Feuerwehrgerätehaus, eine Tradition die schon viele Jahre gepflegt wird, und zu der gehört, den Marschierenden einen Schnaps mit auf den Weg zu geben. Musik, als auch Schützen sowie Königspaar machen davon gerne Gebrauch.

Und dann ist da noch der Biergarten vor der Schützenhalle, sehr gut besucht bei dem schönen Wetter. Zahlreich kamen die Beckumer zu „ihrem“ Schützenfest, aber auch Besucher aus den umliegenden Ortschaften, die unterhalten wurden von der Bands „Friends of Fire“, der Stimmungsband für alle drei Festabende.

Mit einem Heimspiel für die Beckumer Musiker begann der Sonntag, denn sie gestalteten den Frühschoppen mit, bei dem die Jubilare geehrt wurden. Zu Ehren kamen die Majestäten Karsten und Sandra Beckmann dann im Festzug, in dem das Kinderkönigspaar Ali und Angelina sowie der Jungschützenkönig Jannik Gajk mitmarschierten. Und je näher der Montag im Verlauf des zweiten Feiertags heranrückte, um so näher kam auch die alles entscheidende Frage auf: „Wer wird neuer Schützenkönig in Beckum?“ Die Antwort darauf gibt es ab 10 Uhr wieder im Live-Ticker.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare