"Historisches Schützenfest" in Volkringhausen

Am Sonntag präsentierte sich das Königspaar mit seinem Hofstaat noch einmal den Bürgern von Volkringhausen.

Volkringhausen - Zu einem „historischen Schützenfest“ begrüßte Stephan Neuhaus, Brudermeister der Volkringhausener St. Hubertus-Schützenbruderschaft, am Samstag die Gäste in der Halle.

In dem 97. Jahr ihres Bestehens feiern sie noch einmal wie gewohnt am vierten Wochenende im Juli, nach 33 Jahren zum letzten Mal mit dem Musikverein Garbeck.

2018 wird dann am Pfingstwochenende mit neuer Festmusik gefeiert. Neuhaus war sich mit Blick auf die Garbecker sicher: „Ihr holt in unserem letzten gemeinsamen Jahr noch einmal das Letzte aus uns heraus – und wir auch aus Euch.“ Den Musikern wurde nach dem Festzug am Sonntag für ihre Treue gedankt.

Auch das Trommlerkorps Eisborn bekam eine Auszeichnung für 60-Jährige Verbundenheit nach Volkringhausen. Bis dahin war es ein Schützenfest mit viel Musik. Angefangen von den Ständchen für Bürgermeister Hubertus Mühling und Ortsvorsteher Hubertus Schweitzer bis hin zum Abholen des Königspaares Marius Neuhaus und Lisa Krengel und zur Schützenmesse. Diese wurde von einem Quartett des Musikvereins Garbeck begleitet.

Präses Pastor Wilhelm Grothe wurde für die Messe mit einem Ständchen vor der St. Michael-Kapelle gedankt, worauf in der Schützenhalle die offizielle Begrüßung und Ehrungen vorgenommen wurden. Dem amtierenden Königspaar wünschte Stephan Neuhaus: „Genießt dieses Schützenfest, genießt die drei Tage und lasst es krachen.“ Erinnert wurde an die Jubelpaare, die einst regierten: Josef Neuhaus (†) und Gisela Neuhaus vor 50 Jahren, Bernd Eichhoff und Gerlinde Baumeister (40) sowie Andreas Neuhaus und Andrea Reuß (25).

Acht Schützenbrüder bekamen Orden für ihre Treue: Josef Allefeld, Josef Baumeister, Eberhard Bauerdick, Johann Jany, Helmut Bauerdick sind seit 60 Jahren Mitglieder, seit 50 Jahren sind es Friedhelm Pröpper, Rolf Stracke und Reiner Born. Mit dem Orden für Verdienste wurde zwei Aktiven für ihren seit 2011 währenden Einsatz gedankt. Wolfgang Lamm bekam diese Auszeichnung als Königsoffizier, Jörg Sprenger dafür, dass er seit 2013 als Schriftführer im geschäftsführenden Vorstand tätig ist.

Langsam kam das Fest in die Gänge, nachdem sich im späteren Verlauf des Abends vor allem auswärtige Gäste einfanden, um hier zu feiern. Voll war es in der Halle nach dem Festzug, in dem sich Marius Neuhaus und Lisa Krengel mit ihrem Hofstaat noch einmal dem Schützenvolk präsentierten. Und am heutigen Montag gilt es ab 10 Uhr, den Vogel abzuschießen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.