St.-Johannes-Schützenbruderschaft

Schützenfest-Saison startet in Langenholthausen

+

Langenholthausen - Die Schützenfest-Saison im Oberen Hönnetal beginnt am Samstag mit dem Festwochenende der St.-Johannes-Schützenbruderschaft in Langenholthausen.

Los geht es ab 16 Uhr mit dem Antreten auf dem Schulhof. Es folgen das Schützenhochamt (ab 17.30 Uhr) mit Pfarrer Andreas Schulte, der Große Zapfenstreich auf dem Kirchvorplatz und der Partyabend in der Schützenhalle, wo die Egerländer und die Amigos von Amicitia Garbeck spielen. 

Höhepunkt des Sonntags, 2. Juni, ist der große Festzug, für das scheidende Königspaar, der um 14 Uhr beginnt. Am Montag, 3. Juni, steht dann natürlich das Königsschießen im Mittelpunkt, das um 9 Uhr mit dem Antreten der Schützen vor der Gaststätte Habbel beginnt, von wo aus es zur Vogelstange geht. 

Die Proklamation des neuen Königspaares soll gegen 11.30 Uhr erfolgen. Dann ist auch die Ehrung der weiteren Jubelpaare geplant. Präsentieren wird sich das neue Königspaar samt Hofstaat der Dorfgemeinschaft ab 16.30 Uhr im Festzug am Montagnachmittag.

Liveticker

Vom Vogelschießen am Montagvormittag berichten wir auch in diesem Jahr wieder mit einem Liveticker hier auf www.come-on.de.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare