Schützenfest in Langenholthausen

+
Er wird am Montag vom neuen Schützenkönig von der Stange geholt.

Langenholthausen - „Das Schützenfest kann beginnen“, sagte Langenholthausens Hauptmann Dominik Cordes beim Antreten zu den St. Johannes-Schüzen. „Ich freue mich auf drei schöne Tage mit Euch.“

Der erste Pflichttermin führte zur Ortsvorsteherin Barbara Wachauf, die zum ersten Getränk für die Schützenbrüder und die sie begleitenden Musikvereine aus Garbeck und Küntrop einlud. Wenig später gab es das nächste Bier – diesmal vom Königspaar André Schröer (29 aus Langenholthausen) und Theresa Mertens (27 aus Volkringhausen). Der König freute sich mit seinem Schützenvolk auf ein schönes Wochenende.

Mit Blick auf den Montag, wenn sein Nachfolger ermittelt wird, meinte er: „Überlegt nicht zu lange.“ Er selbst hätte aus einer Bierlaune heraus entschieden, zu schießen: „Ich habe dieses keinen Moment bereut.“ Der Höhepunkt des ersten Schützenfesttages war das Schützenhochamt, das vom Musikverein Amicitia Garbeck wieder mitgestaltet wurde. Pfarrer Andreas Schulte, Präses der Schützen, zelebrierte diese Messfeier, an die sich der Große Zapfenstreich anschloss.

Schützenfest Langenholthausen: Auftakt und Festumzug

Das Tambourkorps Küntrop bot dabei im Zusammenspiel mit den Garbeckern auch diesmal eine beeindruckende Leistung. Gefeiert wurde bei sommerlichen Temperaturen vorwiegend vor der Schützenhalle, wo es die Langenholthausener mit ihren Gästen lange aushielten. Beim gestrigen Festumzug zeigten sich die Majestäten und ihr Hofstaat noch einmal von ihrer besten Seite. Bei strahlendem Sonnenschein und ziemlicher Wärme machte sich das Königspaar aus Langenholthausen mit seinen 24 Hofstaatpaaren auf den Weg zur Schützenhalle. Pünktlich um 14 Uhr war Antreten an der Sokola.de und das Paar wurde zu Hause vom Festzug abgeholt und gebührend empfangen.

Die bunten Hofstaatkleider leuchteten in allen Farben in der Sonne. Für musikalische Begleitung während des Festzuges sorgten der Musikverein Amicitia Garbeck, der Tambourkorps Küntrop, der Feuerwehrmusikzug Langenholthausen und der Tampourkorps Holzen. Die Dorfbewohner jubelten dem amtierenden Königspaar und seinem Gefolge von der Straße aus zu und schwenkten die eigens hergestellten Fahnen mit einem Foto des Königspaares, die im Vorfeld verteilt worden waren.

Gemeinsam zog der Tross zur Schützenhalle, wo gefeiert wurde. Eine Ehrung gab es in der Schützenhalle für das Jubelpaar. Ewald und Anneliese König waren vor 50 Jahren das Königspaar und regierten in Langenholthausen.

Die neuen Regenten werden am heutigen Montag ermittelt; die Schützen treten dafür um 9 Uhr beim Gasthof Habbel an. An der Halle angekommen, ist dann der Vogel „Hermann der 1.“ zum Abschuss freigegeben. - jk/akm

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare