Schützenfestreigen beginnt am Samstag

Ulla Funke und Marcus Engel regieren noch bis zum Wochenende das Langenholthausener Schützenvolk.

Langenholthausen - Die Schützenbruderschaft St. Johannes Langenholthausen feiert am Wochenende ihr traditionelles Schützenfest. Am Samstag um 16.30 Uhr treten die Schützenbrüder auf dem Schulplatz an, um zunächst Ortsvorsteherin Barbara Wachauf und anschließend den von Hubert Horstkötter und seinem Skiclub erbauten Schützenvogel abzuholen.

Nächste Station ist das Feuerwehrhaus, wo das amtierende Königspaar Marcus Engel und Ulla Funke die Schützenbrüder begrüßt und zu einem kleinen Umtrunk einlädt. Nach dem musikalischen Ständchen für den Präses, Pfarrer Andreas Schulte, und der Kranzniederlegung am Ehrenmal findet die Schützenmesse statt, die musikalisch von den Aktiven des Musikvereins Garbeck unter Leitung von Tobias Schütte gestaltet wird.

Direkt nach der Schützenmesse folgt der große Zapfenstreich, der vom Musikverein Amicitia Garbeck und vom Trommlerkorps Küntrop intoniert wird. Anschließend geht es zur Schützenhalle, wo der Musikverein, unterstützt von den Amigos, in bewährter Weise zum Tanz aufspielt und für Stimmung sorgen wird.

Höhepunkt des Schützenfestsonntags ist der große Festzug, der sich gegen 14 Uhr an der Grundschule in Bewegung setzen soll und in dessen Mittelpunkt zum letzten Mal die Regenten Marcus Engel und Ulla Funke mit ihrem Hofstaat stehen.

In der Halle angekommen, steht der Königs- und Kindertanz auf dem Programm. Aufgrund stetiger Nachfrage in den vergangenen Jahren dürften sich die Gäste erstmals auch auf ein Kuchenbuffet freuen.

Am Montagmorgen heißt es für die Schützenbrüder früh aufstehen, denn bereits ab 7 Uhr spielt der Musikzug der Feuerwehr zum Wecken auf. Um 9 Uhr treffen sich die Grünröcke dann am Gasthof Habbel, um von dort aus zur Vogelstange zu marschieren. Sobald dort der neue Schützenkönig ermittelt wurde, folgt in der Schützenhalle die Königsproklamation, in deren Rahmen auch eine Reihe von Königsjubiläen gefeiert werden. So regierten Wolfgang Zabel und Susanne Hermes vor 25 Jahren das Schützenvolk, vor 40 Jahren saßen Günter und Helene Kemper auf dem Thron und vor 50 Jahren hieß das Königspaar Wilfried Schäfer und Annemarie Klüppel.

Einen außergewöhnlichen Ehrentag kann Agnes Schröder begehen: Im Jahr 1934 – vor 80 Jahren – wurde sie die Schützenkönigin des bereits verstorbenen Wilhelm Vogel.

Präsentieren wird sich das neue Königspaar samt Hofstaat ab 16.30 Uhr im Festzug. Abends kann dann ein letztes Mal in der Halle getanzt werden.

Sowohl am Sonntag- als auch am Montagabend ist der Eintritt für die Besucher frei.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare