Vorbereitungen abgeschlossen: Balver Schützenfest kann beginnen

+
Marc und Christiane Schulte sind das noch bis Montagmorgen amtierende Königspaar der St.-Sebastian-Schützenbruderschaft Balve.

Balve - Nach dem Schützenfest in Garbeck ist in der Hönnestadt vor dem Schützenfest in Balve. Denn die St.-Sebastian-Schützenbruderschaft lädt für Samstag, 14. Juli, bis Montag, 16. Juli, in die Balver Höhle ein.

Die Vorbereitungen des Vorstandes sind abgeschlossen, die Genehmigungen eingeholt. In dieser Woche wird noch die Höhle auf Hochglanz gebracht. Zudem müssen Vorstand, Fähnrichkorps und die Jungschützen Tische, Bänke und den Pavillon für das Königspaar und Hofstaat aufbauen.

Am Donnerstag wird zudem die 3. Kompanie die Höhle mit Birkenzweigen schmücken. Im vergangenen Jahr war dies mit einigen Komplikationen verbunden, weil die Schützen beim Abholen der Zweige auf Wespennest stießen. Einer der Schützenbrüder wurde mehrfach gestochen und musste im Krankenhaus behandelt werden.

Die Mitglieder der 4. Kompanie kümmerten sich bei den Vorbereitungen um die Fläche rund um die Vogelstange, verteilten dort unter anderem Rindenmulch.

Die 4. Kompanie ist für die Fläche rund um die Vogelstange verantwortlich. Dort wurde der Abhang von Unkraut befreit und mit Rindenmulch abgedeckt sowie der Rasen gemäht. Am Vogelkasten mussten einige Bretter ausgewechselt werden.

Neue „Pythons“ für kühles Bier

Die Veltins-Brauerei hat in den bestehenden Rohrverbindungen zu den Theken in der Höhle neue „Pythons“ eingebaut. Diese Kühlschläuche sollen dafür sorgen, dass das Bier auf dem Weg vom Tanklastzug draußen bis in die Höhle gleich temperiert bleibt.

Eintritt am Samstag teurer

Einige Änderungen haben sich beim Ablauf des Festes und den Preisen ergeben. So ist der Eintrittspreis für Samstag erhöht worden. Nachdem der Vorverkauf abgeschlossen ist, kostet eine Karte an der Abendkasse 12 Euro. Sonntag und Montag ist der Eintritt in die Höhle frei. Alle Schützenbrüder sind aufgefordert ihre Eintrittskarte mitzunehmen, da ein Sicherheitsdienst die Kartenkontrolle übernehmen wird und nicht mehr der Vorstand und das Fähnrichkorps. Stabil geblieben ist der Bierpreis, ein Glas kostet 1,30 Euro.

Drostenplatz wird ausgespart

In diesem Jahr wird das amtierende Königspaar, Marc und Christiane Schulte, am Hotel-Restaurant Drei Könige abgeholt, ebenso am Montag der neue Schützenkönig. Der Drostenplatz wird nicht angelaufen. Wurde in der Geschichte der Bruderschaft der neue Schützenkönig am Montagmittag immer in Begleitung des Musikvereins, des Vorstands und des Fähnrichkorps sowie der Schützenbrüder im Festzug nach Balve begleitet, ist dies nun anders. Gegen 13.30 Uhr wird der neue König mit Musik, in Begleitung des Vorstandes und Fähnrichkorps aus der Höhle bis zum Höhlenvorplatz begleitet, wo ein Bus den König, weitere Schützenbrüder und den Musikverein Lichtringhausen nach Balve fährt. Um 17 Uhr ist wie üblich der Festzug mit dem neuen Königspaar und Hofstaat. Antreten ist auf der Hauptstraße in Höhe der Volksbank.

Fünf Jahre MV Lichtringhausen

Seit fünf Jahren sorgt der Musikverein Lichtringhausen für Stimmung in der Balver Höhle. Auch für dieses Jahr hat sich der Musikverein gut vorbereitet. Mit der Serenade zum Zapfenstreich möchten die Musiker das Publikum wieder in ihren Bann ziehen. Auch in den beiden Schützenmessen am Sonntag und Montag werden die Lichtringhauser Musiker spielen.

Gläsersammler im Einsatz

Erstmals werden über das Schützenfest hinweg Gläsersammler im Einsatz sein, die auch dafür verantwortlich sind, Scherben von der Tanzfläche zu entfernen. Eine Änderung gibt es auch bei den Anmeldungen zum Vogelschießen. Voranmelden kann sich jeder Schützenbruder wie bisher bei den Kompanieführern am Samstag und Sonntag. Am Montagmorgen ist allerdings eine weitere Meldung am Schießstand an der Vogelstange erforderlich, nachdem in den vergangenen Jahren Schützen häufig mehrfach aufgerufen wurden, aber gar nicht vor Ort waren.

Ständchen für die Königspaare

Am Samstagnachmittag erhalten das amtierende Königspaar, Marc und Christiane Schulte, sowie die Jubelkönigspaare Norbert Ruschepaul und Anette Errulat (Königspaar vor 50 Jahren), Bernhard und Kiki Knoop (40 Jahre) sowie Siegfried und Monika Keil (25 Jahre) am Haus Allhoff ein Ständchen vom Musikverein Lichtringhausen, anschließend reihen sich die Majestäten in den Zug ein.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.