News-Ticker zum Vogelschießen

Schützenfest in Garbeck: Ralf Geuyen ist der neue König

+
Der neue König Ralf Geuyen mit seiner Frau Monika. Die Königskette wurde ihm bereits umgehängt.

Garbeck - Die Garbecker Schützen haben einen neuen König: Ralf Geuyen krönt sich mit dem 161. Schuss und gewinnt einen spannenden Dreikampf unter der Vogelstange. Wie das Königsschießen lief, hier zum Nachlesen.

+++ Ticker aktualisieren +++

Die neuesten Informationen zum Vogelschießen in Garbeck gibt es hier:

12.05 Uhr: Selbst hat Geuyen 36 Schuss abgegeben, bis er jubeln durfte.

12.01 Uhr: Zur Königswürde schoss sich Ralf Geuyen mit familiärer Unterstützung. Während des Wettkampfs wechselte er den Hut, zog die Kopfbedeckung auf, mit der schon Bruder Roland erfolgreiche gewesen war - wenig später durfte er ebenfalls jubeln.

11.58 Uhr: Der Gratulationsmarathon für Geuyen hält an, dazu erklingt Alphornmusik der Rhoder.

11.56 Uhr: Mit 161 Schuss ist Ralf Geuyen jetzt übrigens der treffsicherste in der Familie. Roland hatte einen Schuss mehr benötigt, bei Vater Heinz fiel der Vogel gar erst im 184. Versuch.

11.55 Uhr: Mit seinem Königsschuss setzt Geuyen eine Familientradition fort. Bruder Roland war 2015 König der Garbecker Schützen, sein Vater Heinz 1975.

11.48 Uhr: Der 50-jährige Postbeamte nimmt seine Frau Monika zur Königin.

11.47 Uhr: Endlich ist es geschafft: Mit dem 161. Schuss krönt sich Ralf Geuyen zum neuen König der Garbecker Schützen.

11.44 Uhr: Auch mit dem neuen Gewehr tut sich noch nichts. Die drei Anwärter arbeiten sich an den Resten des Vogels ab.

11.40 Uhr: Gewehrwechsel nach dem 160. Schuss.

11.33 Uhr: Noch immer keine Entscheidung, alles wartet auf das Ende, aber der Vogel ist noch nicht komplett von der Stange geholt.

11.29 Uhr: Es bleibt bei drei Königsanwärtern. Geuyen, Rüth und Severin halten bis zum Ende drauf.

11.24 Uhr: Mittlerweile sind wir bei Schuss 131. Der Vogel hält sich weiterhin im Fang.

11.19 Uhr: Und schon wieder Spaziergänger und damit die nächste kurze Schießpause. So wächst die Spannung noch ein wenig weiter.

11.18 Uhr: Aus dem Quintett ist ein Trio geworden, jetzt halten nur noch Geuyen, Rüth und Severin auf die Reste des Vogels.

11.15 Uhr: Nachdem der Lkw auf der Vogelwiese gedreht hat, kann es weitergehen. Und Stefan Rüth gibt sich weiter alle Mühe den Vogel zu lockern. 114 Schüsse sind abgegeben.

11.14 Uhr: Die nächste kurze Schießpause, verursacht durch einen vorbeifahrenden Lastwagen.

11.14 Uhr: Auch Ralf Geuyen setzt einen guten Treffer, nun sieht es vielleicht doch so aus, als ob es recht schnell gehen könnte.

11.13 Uhr: Stefan Rüth verpasst dem Vogel einen Volltreffer, vieeeel Holz fliegt. 

11.11 Uhr: Der Musikverein Rhode lässt wieder die Alphörner erklingen. Derweil gibt es beim Schießen nichts Neues zu vermelden. Der Rumpf des Vogels hält den Angriffen der Königsanwärter weiter stand.

11.03 Uhr: Neben Geuyen versuchen sich auch Lennard Schulte, Stefan Rüth, Peter Neuhaus und Ingo Severin. Es wird also richtig spannend.

11.02 Uhr: Jetzt sind es noch fünf Anwärter, die sich auch treffsicher zeigen. Aber der Vogel hält - noch.

10.59 Uhr: Nachdem Ralf Geuyen den rechten Flügel abgeschossen hat, ist er weiter munter dabei und hofft auf den Königsschuss. Dies hatte er bereits 2000 und 2011 versucht.

10.58 Uhr: Jetzt ist auch der linke Flügel unten. Mit dem 83. Schuss war es Ingo Severin.

10.53 Uhr: Der rechte Flügel ist gefallen. Ralf Geuyen holt ihn mit dem 71. Schuss aus dem Kugelfang.

10.52 Uhr: Schießmeister Heinz Vogel gibt den Schützen Anweisungen, derweil mahnt Oberst Manfred Schwermann, sofort weiter zu machen. Man wolle ja nicht noch bis zum Festzug schießen.

10.50 Uhr: Die ältere Dame mit ihren zwei Enkelkindern ist weg, das Schießen kann weitergehen.

10.49 Uhr: Kurze Zwangspause, verursacht von Fußgängern, zuvor waren schon Risse an der Schraube vorbei zu erkennen, die Schützen halten deshalb auf die Mitte. 

10.47 Uhr: Mittlerweile sind 63 Schüsse abgefeuert worden und die Flügel, Schwanz und Rumpf müssen noch fallen, bevor es um den Königstitel geht. Dabei sind acht "echte" Kandidaten.

10.43 Uhr: Bislang noch keine weiteren Insignien, aber der Vogel hat bereits zwei waagerechte Risse, er ist also vielleicht doch nicht so zäh, wie es bislang aussieht.

10.31 Uhr: Dirigiert werden die Rhoder Musiker heute übrigens von Johannes Leitner, denn Robert Heite ist mit dem Musikkorps der Bundeswehr in Berlin. Dort gibt es einen Staatsempfang für den chinesischen Ministerpräsidenten.

10.30 Uhr: Die Alphörner stehen schon bereit, der Musikverein Rhode begleitet das Schießen musikalisch.

10.29 Uhr: Mit Peter Neuhaus steht der nächste Insignienträger fest. Mit dem 10. Schuss ist der Apfel gefallen. 

10.28 Uhr: Gespannte Blicke nach oben, das Schießen auf die Insignien läuft.

10.19 Uhr: Mit mehr als 20 Anwärtern wird es derzeit richtig voll unter der Vogelstange.

10.18 Uhr: Der offizielle Teil ist beendet und das Schießen kann nun eigentlich so richtig beginnen.

10.16 Uhr: Es folgen die Königsoffiziere Stefan Severin und Patrick Busche.

10.15 Uhr: Der Reigen der Ehrenschüsse geht weiter, jetzt ist der Vorsitzende Hubertus Schulte dran.

10.14 Uhr: Das ging schnell. Christoph Haarmann schießt die Krone ab und ist damit der erste Insignienträger.

10.13 Uhr: Auch die nächsten Ehrenschüsse werden abgefeuert: Von Erwin Boekholt (50 Jahre könig) und Christoph Haarmann (25 Jahre).

10.12 Uhr: Jürgen Grevener gibt als noch amtierender König den ersten Schuss ab und beendet dabei zugleich offiziell seine Amtszeit.

10.11 Uhr: Mit ein wenig Verspätung geht es los, das Königsschießen 2018 in Garbeck läuft.

10.05 Uhr: Schützen und Besucher warten auf den Beginn des Schießens. Die Moderation übernimmt auch in diesem Jahr wieder Joachim Voigt.

10.04 Uhr: Mittlerweile ist alles vorbereitet. 350 Schuss können auf den Vogel abgefeuert werden, dazu gibt es eine Reserve von 500.

10.02 Uhr: Noch ist der erste Schuss nicht gefallen, aber in Kürze dürfte dies der Fall sein. Die Vogelwiese ist sehr gut gefüllt.

9.50 Uhr: Noch rund zehn Minuten, dann fällt auf der Vogelwiese der erste Schuss. Viele sind schon vor Ort und fiebern dem Auftakt entgegen.

9.32 Uhr: Die ersten beiden Schützenfesttage am Samstag und Sonntag fanden bei schönstem Wetter statt. Und auch heute scheint zum Königsschießen die Sonne. Hier findet Ihr schon mal ein paar Fotos von den ersten Tagen:

Schützenfest 2018 in Garbeck

9.31 Uhr: Gesucht wird der Nachfolger von Jürgen Grevener, der das Schießen um 10 Uhr mit dem ersten Schuss eröffnen wird. Anschließend legt er die Königskette ab und bereit für seinen Nachfolger.

9.30 Uhr: Willkommen zum Liveticker vom Vogelschießen der Schützenbruderschaft Garbeck. Um 10 Uhr geht es los auf der Vogelwiese am Holloh.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare