Ehrenplakette verliehen

Schützen Volkringhausen: Kleiner Festakt zum 100-jährigen Bestehen

+
Eine Schützenmesse unter freiem Himmel war Teil des Festaktes zum 100-jährigen Bestehen der Bruderschaft.

Volkringhausen – Das Jubiläumsfest zum 100-jährigen Bestehen der St.-Hubertus-Schützenbruderschaft Volkringhausen sollte am Wochenende eigentlich groß gefeiert werden.

Weil dies coronabedingt aber nicht möglich war, wurde im Rahmen der Möglichkeiten am Samstag ein kleiner Festakt mit Open-Air-Messfeier und Freiluftkonzert veranstaltet.

„Ein würdiger Rahmen trotz der widrigen Umstände“, stellte Brudermeister Stephan Neuhaus fest. Auf der Wiese neben dem Hubertusheim waren 15 Tische aufgestellt, die sehr gut besetzt waren mit Schützen und Ehrenmitgliedern. „Jubilare haben wir keine eingeladen“, betonte Stephan Neuhaus, dass auf ein Gratulationsprozedere verzichtet wurde. Niemand sollte sich verpflichtet fühlen, an diesem Abend teilnehmen zu müssen. „Ehrungen für Jubiläen nehmen wir dann im 101. Jahr unseres Bestehens vor, das wir mit einem eigenen Jubelfest vom 3. bis 5. September 2021 feiern werden.“ 

Für die Bruderschaft bekam Stephan Neuhaus die Ehrenplakette vom Landtagsabgeordneten Marco Voge überreicht.

Zwar müsse auf die große Sause noch ein Jahr gewartet werden, doch mache, so Neuhaus, das Wirken der Vorgänger Mut, weiterzumachen. Auch diese hätten Feste absagen müssen wegen der Inflation 1923, der Weltwirtschaftskrise 1931 und 1932 sowie des Weltkriegs. Erst ab 1949 durfte wieder ein Schützenfest in Volkringhausen gefeiert werden. „Unsere Vorgänger haben an die Sache, die Gemeinschaft und die Schützenbruderschaft geglaubt. Sie haben all diese Krisen durchgestanden.“ 

Für diese aufmunternden Worte gab es Beifall von den Volkringhausenern und den Gästen, darunter Amtsoberst Raimund Vedder-Stute, Bürgermeister Hubertus Mühling und Ortsvorsteher Hubertus Schweitzer. 

Festakt zum 100-jährigen Bestehen der St.-Hubertus-Schützen Volkringhausen

Im Namen des Landtags übergab der heimische CDU-Abgeordnete Marco Voge die Ehrenplakette, die seit 2010 an Schützenbruderschaften und Vereine als Anerkennung des besonderen Engagements zu Jubiläen verliehen wird. „Es sind ungewöhnliche Zeiten“, sagte Voge dazu. Er bedankte sich aber auch dafür, dass die Schützen zumindest dieses abgespeckte Jubiläumsprogramm ermöglichten. Eine Open-Air-Schützenmesse mit Präses Pastor Wilhelm Grothe gehörte auch dazu. Den musikalischen Rahmen für all dies gestaltete der Musikzug der Freiwilligen Feuerwehr aus Heggen. „So etwas könnte man wiederholen“, sprach Stephan Neuhaus auf Anfrage der Redaktion von einem in sich stimmigen Festabend.

Schützenfest wird in Volkringhausen dann wieder 2021 vor Pfingsten gefeiert, das Jubiläumsschützenfest mit Kaiserschießen, Ehrungen und Festzug vom 3. bis 5. September.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare