1. come-on.de
  2. Lennetal
  3. Balve

Schützen machen ihre Halle in Langenholthausen fit für die Zukunft

Erstellt:

Von: Julius Kolossa

Kommentare

Das sanierte Dach der Schützenhalle in Langenholthausen wurde am Samstag neu mit Pfannen eingedeckt.
Das sanierte Dach der Schützenhalle in Langenholthausen wurde am Samstag neu mit Pfannen eingedeckt. © Kolossa, Julius

„Mit diesen Arbeiten machen wir unsere Schützenhalle fit für die Zukunft“, sagte Berthold König, Vorsitzender der Schützenbruderschaft St. Johannes Langenholthausen, am Samstag zufrieden.

Neben dem Brudermeister waren knapp 20 weitere Mitglieder der Bruderschaft zur Schützenhalle gekommen, um das frisch sanierte Dach neu mit Pfannen einzudecken.

Insgesamt rund 6000 Dachpfannen mussten bei diesem Arbeitseinsatz verbaut werden. Finanziert wurde die Dachsanierung unter anderem durch den Verkauf symbolischer Dachziegel. „So sind rund 30 000 Euro zusammengekommen. Das Spendenaufkommen hat unsere Erwartungen deutlich übertroffen“, sagte König. Wie die Aktion der Bruderschaft angenommen wurde, davon ist König begeistert: „Alle Spender sind auf uns zugekommen. Wir haben diesen Erlös erzielt, ohne einen einzigen Spender oder eine darauf angesprochen zu haben.“

Kosten steigen um 5.000 Euro

Auch die St.-Johannes-Schützen blieben von der allgemeinen Preissteigerung nicht verschont und so kostet sie die Sanierung des Daches statt der ursprünglich kalkulierten 40 000 Euro nun rund 5 000 Euro mehr. Nach der überwältigenden Resonanz auf die Spendenaktion ist dies jedoch zu verschmerzen. „Es war goldrichtig, an der Umsetzung unseres Vorhabens in diesem Jahr trotz aller Unwägbarkeiten der letzten Monate festgehalten zu haben“, sagte Berthold König deshalb auch. Das Hallendach ist nun ebenso wie der Rest der Halle wieder in bestem Zustand. Auf eine Photovoltaikanlage auf dem sanierten Dach verzichtet die Bruderschaft übrigens aus statischen Gründen.

Für Berthold König endet mit dem Abschluss des Dachprojektes eines der letzten größeren Projekte in seiner Amtszeit als Vorsitzender der Bruderschaft Langenholthausen: „2023 werde ich mich bei der Jahreshauptversammlung nicht mehr als Vorsitzender zur Wahl stellen. 24 Jahre in diesem Amt und insgesamt 34 Jahre im Vorstand sind genug.“

Auch interessant

Kommentare