1. come-on.de
  2. Lennetal
  3. Balve

Schützen legen Bauvorhaben an der Höhle auf Eis

Erstellt:

Von: Günter Cordes

Kommentare

Den „Orden für hervorragende Verdienste“ überreichten Kreisoberst Thomas Reiß (links) und Amtsoberst Raimund Vedder-Stute (rechts) Klaus Milinewitsch.
Den „Orden für hervorragende Verdienste“ überreichten Kreisoberst Thomas Reiß (links) und Amtsoberst Raimund Vedder-Stute (rechts) Klaus Milinewitsch. © Cordes, Günter

Die Bauprojekte Schützenheim-Umbau und neues Kassenhäuschen haben die Balver Schützen vorerst auf Eis gelegt. Das teilte Brudermeister Christoph Rapp in der Jahreshauptversammlung der St.-Sebastian-Schützenbruderschaft am Samstagabend mit. Hintergrund seien Schwierigkeiten mit dem Märkischen Kreis.

Balve – Der Kreis stelle die Höhle einer Halle gleich und bewerte bei Baumaßnahmen das Umfeld entsprechend. „Deshalb soll auf dem Platz vor der Höhle ein Blitzableiter aufgestellt werden, was die Stadt prüfen lassen will,“ erklärte der Vorsitzende Rapp. Jedenfalls ruhen die Baumaßnahmen, bis der Bauantrag genehmigt ist. Den 157 anwesenden Schützenbrüdern stieß diese Nachricht bitter auf.

Eine Satzungsänderung wird auch vorgenommen. So soll der Vorsitzende der Jungschützen, der jetzt schon an den Vorstandsitzungen teilnimmt, dort auch Stimmrecht erhalten. Einzige Bedingung: Er muss 18 Jahre alt sein. Geändert wird in der Satzung auch die Art der Bekanntmachung der Mitgliederversammlung; künftig reicht es, dies auf der Internetseite der Bruderschaft und im Aushang an der Sebastianklause bekanntzugeben.

Mit Spannung erwarteten die Mitglieder, wer sich um die Nachfolge von Geschäftsführer Wolfgang Rieke bewerben würde, der aus beruflichen Gründen seinen Wohnsitz nach Köln verlegt hat und zurücktrat. Alleridngs war niemand bereit, diese Aufgaben zu übernehmen.

Anders dagegen beim Kassierer: Diese Aufgabe wird Markus Niehoff übernehmen. Sein Vorgänger Jens Hopmann arbeitet mittlerweile in Bamberg und hatte das arbeitsintensive Amt zur Verfügung gestellt. Niehoff wurde einstimmig gewählt.

Wiedergewählt wurde das Beiratsmitglied Rüdiger Wieden, der, wie er mitteilte, den neuen Kassierer unterstützen möchte. Auch drei weitere Beiratsmitglieder stellten sich an diesem Abend zur Wahl: Flindt, Markus Barthelmes und Markus Köster. Fast einstimmig entschied sich die Versammlung für sie. Um den Beirat perfekt aufzustellen, fehlen jetzt immer noch zwei Schützenbrüder. Neuer Kassenprüfer wurde Dominik Schmale.

Überrascht war Geschäftsführer Thomas Scholz, als Brudermeister Christoph Rapp ihn für seine Arbeiten in der Bruderschaft mit dem Vereinsorden auszeichnete. „Er hat in den letzten Jahren drei Ämter bekleidet unter anderem den Kassierer unterstützt, Einladungen geschrieben und so weiter“, betonte der Vorsitzende bei seiner Laudatio. Zu Ehrenmitgliedern wurden an diesem Abend die Fahnenoffiziere Michael Runte, Udo Köster, Ralf Schneider, Jürgen Bodeck und Günter Cordes ernannt.

Mehrere aktive Mitglieder der St.-Sebastian-Schützenbruderschaft Balve wurden während der Jahreshauptversammlung am Samstagabend mit verschiedenen Orden ausgezeichnet.
Mehrere aktive Mitglieder der St.-Sebastian-Schützenbruderschaft Balve wurden während der Jahreshauptversammlung am Samstagabend mit verschiedenen Orden ausgezeichnet. © Cordes

Vor Beginn der Versammlung wurde Klaus Millinewitsch mit dem höchsten Orden des Sauerländer Schützenbundes ausgezeichnet. Die Auszeichnung für hervorragende Verdienste überreichten Kreisoberst Thomas Reiß und Amtsoberst Raimund Vedder-Stute.

Für den musikalischen Rahmen des Abends sorgte in den Pausen der Mitgliederversammlung der Musikverein Balve, der schon während des zuvor von Präses Dechant Andreas Schulte zelebrierten Gottesdienstes aufgespielt hatte.

Orden für langjährige Mitglieder und Aktive

Während der Mitgliederversammlung wurden folgende Mitglieder der St.-Sebastian-Bruderschaft geehrt:
40-jährige Mitgliedschaft: Andreas Allefeld, Norbert Bathe, Ludger Bexten, Jürgen Bodeck, Rainer Bodeck, Dirk Büker, Matthias Camminady, Heinz Friederiszik, Franz-Josef Habbel, Hans Heinrich Hagen, Heiner Isenberg, Josef Jost, Rolf Kemmerling, Wolfgang König, Harald Liebau, Heinz Lübke, Christoph Müer, Udo Mühlenbeck, Christian Müller, Volker Pulter, Uwe Reichold, Michael Ruschepaul, Thomas Schennetten, Stefan Schierhoff, Horst Schnell, Michael Schulte, Peter Trautes, Berthold Wittchow, Hans Zimmermann.
2. Stern (drei Jahre Amt): Ingo Sackmann, Michael Jonen, Niklas Morrei.
Kleiner St.-Sebastian-Orden (fünf Jahre im Amt): Markus Barthelmes, Jonas Pulter, Jörg Grewe, Michael Lehmann, Thomas Kokoschinski.
Großer St.-Sebastian-Orden (zehn Jahre im Amt): Dorian Krumrei.
St.-Sebastian-Vereinsorden (15 Jahre im Amt): Stefan Grote, Thomas Minge, André Friedrich, Peter Oeder, Jens Hopmann.
St.-Sebastian-Kreuz (20 Jahre im Amt): Thomas Griese.

Auch interessant

Kommentare