Umbauten an Schützenhalle in Balve gehen voran

Seit fünf Wochen arbeiten die Schützenbrüder im Speisesaal. Zu ihnen gehört auch Hauptmann Achim Hoth. - Foto: Kolossa

Eisborn - Die Schützenhalle ist für manche Eisborner zu einem zweiten zuhause geworden, weiß Andreas Danne, Vorsitzender der St. Antonius-Schützenbruderschaft. Um die Halle attraktiver zu machen, herrscht dort derzeit reges Treiben.

„Seit fünf Wochen trifft sich hier wochentags ab 17 Uhr immer ein harter Kern von zehn Helfer, um den Speisesaal umzubauen“, erklärt Danne. Auf diese Weise setzen die Schützen den Beschluss der Jahreshauptversammlung um, den 1982 eingeweihten Anbau an der Schützenhalle neu zu gestalten.

Bisher seien etwa 500 Meter an C-Profilen unter der abgehängten Decke auf verschiedenen Ebenen verlegt worden. Nach dem Einbau von Akustikplatten werde die indirekte, farbregulierbarere LED-Beleuchtung installiert. Gebohrt seien auch schon die Anschlüsse für die neue Entlüftung – jetzt würden die Rohre angepasst.

Bis zum Schützenfest sollen die Decke und die Wände fertig sein, so der Zeitplan, den sich Andreas Danne vorstellt: „Die endgültige Fertigstellung ist bis zum Herbst vorgesehen.“ Bis dahin gibt es noch einiges zu tun. So soll ein Vorhang als Raumteiler angebracht, ein neuer Fußboden verlegt sowie eine Theke und ein Beamer eingebaut werden.

Der Umbau kostet natürlich Geld. Und so war die Freude der Schützen, über eine Spende der Sparkasse groß. „Ich freue mich, im Namen der Sparkasse diesen Umbau des Speisesaals der Eisborner Schützenhalle mit einer Spende in Höhe von 2000 Euro unterstützen zu können“, übergab Anton Lübke, Regionaldirektor der Balver Sparkasse jetzt einen Scheck in dieser Höhe an Andreas Danne.

Anton Lübke wisse aus eigener Erfahrung, wie schwierig es in Vereinen ist, Mitarbeiter für den Vorstand oder Projekte zu finden: „Deshalb ist es umso wichtiger, solche Einsätze zu würdigen“, so Lübke.

Von Julius Kolossa

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare