Feuerwehr im Einsatz

Ofenbrand in Wohn- und Geschäftshaus

+
Auch mit der großen Drehleiter war die Balver Wehr vor Ort.

Balve - Brand-Einsatz am Donnerstagmorgen in Balve: Die Kräfte der Freiwilligen Feuerwehr aus Balve, Langenholthausen und Mellen wurden um 8.40 zur Straße im Winkel alarmiert.

In einem Wohn- und Geschäftshauses hatte die Inhaberin eines Malerbetriebs zunächst Qualm bemerkt und daraufhin bei einer Kontrolle festgestellt, dass der Keller bereits komplett verraucht war. 

Unter Atemschutz drang ein Trupp der Feuerwehr in den Keller zu dem offenbar defekten Pelletofen vor, um die Lage zu erkunden. Weil Flammen und ein offener Brand nicht zu erkennen waren, mussten die Einsatzkräfte kein Löschwasser einsetzen. 

Die Einsatzkräfte reinigten den Kamin.

Mit Spezialwerkzeug wurde stattdessen der Schornstein gereinigt. Zudem wurde der Keller ausgiebig gelüftet. 

Die Wohnungen oberhalb des Erdgeschosses waren von dem Einsatz nicht betroffen. Die Bewohner mussten das Gebäude deshalb nicht verlassen. 

Die Balver Wehr war mit mehr als 20 Kräften und mehreren Fahrzeugen vor Ort.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare