1. come-on.de
  2. Lennetal
  3. Balve

Schnelltests: So geht es am Krumpaul weiter

Erstellt:

Von: Julius Kolossa

Kommentare

Das Corona-Testzentrum im Hauptschulgebäude wurde im März 2021 durch Leiter Bernhard Krämer (rechts) und Michael Bathe, Allgemeiner Vertreter des Bürgermeisters, eröffnet.
Das Corona-Testzentrum im Hauptschulgebäude wurde im März 2021 durch Leiter Bernhard Krämer (rechts) und Michael Bathe, Allgemeiner Vertreter des Bürgermeisters, eröffnet. © Kolossa, Julius

Ab dem 1. Juli ist nicht mehr jeder Corona-Test kostenlos. Details zum weiteren Ablauf, zu einer möglichen Kostenpflicht oder zu einer Kostenbefreiung für bestimmte Personenkreise gibt es zwar noch nicht, das DRK äußerte sich nun aber trotzdem, wie es am Krumpaul weitergehen soll.

Balve – „Auch wenn wir immer noch keine gesicherte Rechtsbasis haben, werden wir am Krumpaul in Balve auch nach dem 30. Juni Corona-Schnelltest und Poc-Tests anbieten.“ Das teilt Bernhard Krämer vom DRK aus Menden mit. Er schreibt: „Angesichts der dramatischen Entwicklung der positiv getesteten Personen ist dieser Schritt für uns unausweichlich, selbst wenn wir uns bei unserer Entscheidung nur auf Presseveröffentlichungen der Regierungsstellen stützen können.“

Details zum weiteren Ablauf, zu einer möglichen Kostenpflicht oder zu einer Kostenbefreiung für bestimmte Personenkreise, sowie die Art des Nachweises der Berechtigung, könne das DRK allerdings erst nach Bekanntgabe der Verordnungen erklären.

Informationen

Termine und weitere Informationen sind über die Seite www.balve.de zu bekommen.

Auch interessant

Kommentare