Schneller als geplant

+
Projektleiter Michael Neumann von Straßen NRW rechnet damit, dass die Sanierungsmaßnahme an der B 515 Ende November abgeschlossen sein wird. Allerdings muss das Wetter bis dahin mitspielen. ▪

VOLKRINGHAUSEN ▪ „Wir liegen sehr gut im Zeitplan“, sagte Michael Neumann, Projektleiter der Sanierungsmaßnahme an der B 515. Die Regionalniederlassung Südwestfalen des Landesbetriebes Straßenbau NRW saniert die Bundesstraße zwischen Sanssouci und Volkringhausen auf einer Länge von rund 1,5 Kilometern.

„Die Betonsanierungsarbeiten sind jetzt ausgeführt“, berichtete Michael Neumann auf Anfrage. Der Projektleiter zeigte sich darüber sehr zufrieden, sind diese Bauarbeiten doch stark witterungsabhängig. Derzeit laufen die Vorarbeiten für die Bauabschnitte sechs und sieben. „Insgesamt sind acht geplant.“ Bei den Maßnahmen in den Bauabschnitten sechs und sieben stünden die üblichen Deck- und Fräsarbeiten an, so Michael Neumann. Er rechnet damit, dass die komplette Sanierungsmaßnahme bis Ende November beendet sein wird. „Geplant haben wir, bis Dezember fertig zu sein. Wenn wir aber weiter so gut im Zeitplan bleiben, werden wir früher fertig. Das hängt aber auch vom Wetter ab“, weist der Projektleiter darauf hin, dass trotz aller Bemühungen, so schnell wie möglich fertig zu werden, das Wetter dabei ein entscheidender Faktor ist.

So müssen Verkehrsteilnehmer also noch für eine Weile mit Behinderungen in diesem Bereich rechnen. Eine Baustellenampel regelt weiterhin den Verkehr. Um den Verkehr möglichst sinnvoll zu leiten, seien die Bauabschnitte nicht länger als 200 bis 300 Meter, so Michael Neumann. Wären sie länger angelegt, könnte der Verkehr nicht mehr optimal fließen. ▪ sr

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare