In Langenholthausen

Schlaglochpiste Sunderner Straße wird noch in diesem Jahr saniert

Die Sunderner Straße ist im Bereich der Ortsdurchfahrt Langenholthausen in keinem guten Zustand, gleicht eher einer Schlaglochpiste.
+
Die Sunderner Straße ist im Bereich der Ortsdurchfahrt Langenholthausen in keinem guten Zustand, gleicht eher einer Schlaglochpiste.

Weiterhin reiht sich Schlagloch an Schlagloch auf der Landstraße 686 (Sunderner Straße) in Langenholthausen von der Goldbäckerei Grote bis zur Ortsausfahrt in Richtung Amecke.

„Doch wir wollen noch in diesem Jahr mit der Sanierung beginnen“, teilte Andreas Berg, Sprecher des Landesbetriebs Straßen.NRW, auf Anfrage der Redaktion mit. „Zurzeit befinden wir uns in dieser Ausschreibungsphase für diese Baumaßnahme.“ Nach wie vor habe die L 686 Priorität im Landesstraßenbauprogramm.

Für die Sanierung der 1,1 Kilometer langen Strecke stehen 500 000 Euro zur Verfügung. Im Rahmen der Baumaßnahme soll zunächst die vier Zentimeter dicke Fahrbahndecke abgefräst werden. Dann wird frischer Asphalt aufgetragen.

Details sind noch zu klären

„Je nachdem, wie stark die darunter liegende Bindeschicht beschädigt ist, muss auch diese erneuert werden“, so Berg. Wie lange die Deckensanierung der L 686 dauern wird, dazu konnte Andreas Berg noch keine Angaben machen. Auch über die während der Baumaßnahme erforderlichen Umleitungsstrecken sei noch nichts beschlossen worden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare