Viele Besucher bei letzter Vorstellung

Sauerlandkino geht zu Ende, aber Fortsetzung soll folgen

+

Balve - „Solche Veranstaltungen machen die Region attraktiver“, freute sich Jakob auf „Bang Boom Bang“. Dieser Filmkomödie von 1999 lief am Samstag auf dem Sportplatz Am Krumpaul im Rahmen des Sauerlandkinos, das mit einem „Kneipenkino“ in lockerer Atmosphäre für dieses Jahr abgeschlossen wurde.

Mit 80 Teilnehmern war diese Veranstaltung sehr gut besucht – und dies war voll und ganz im Sinne der Initiatoren Hans-Peter Drilling und Robin Vorsmann. „Das Wunder von Bern ist leider ins Wasser gefallen“, sagte Hans-Peter Drilling zu unserer Zeitung. 30 Minuten vor dem Veranstaltungsbeginn sei am Freitag die Entscheidung gefallen, die Filmvorführung angesichts herannahenden Starkregens abzusagen.

„Dafür spielt beim Abschluss das Wetter richtig mit“, freute sich Drillig am Samstag. Aus Balve kamen die Zuschauer, aber auch aus Neuenrade, Werdohl, Hagen, Altena und Sundern.

Mittendrin saßen Martina und Rainer aus Küntrop: „So eine tolle Sache muss man unterstützen“, sagten sie und lobten die Atmosphäre, in der sie den Film genießen konnten. „So etwas sollte es öfter geben.“

Eingestimmt wurden alle mit einer Runde Freibier der Brauerei Veltins, die als Kooperationspartner das Sauerlandkino begleitete.

Alina und Jonas aus Eisborn genossen die besondere Atmosphäre beim Kneipenkino der SG Balve/Garbeck auf dem Sportplatz Am Krumpaul.

„Für das nächste Jahr ist auf jeden Fall eine Fortsetzung geplant“, verriet Hans-Peter Drilling. „Vorstellbar wäre dann ein Cocktailkino auf dem Beachvolleyballplatz am Krumpaul.“

In diesem Jahr aber begnügten sich die Veranstalter noch mit dem kleinen Kunstrasenplatz. Dem Publikum gefiel all dies. Alina und Jonas aus Eisborn hatten es sich in den Liegestühlen gemütlich gemacht, und sich mit Getränken und Knabberzeug versorgt. „Dieses Kino ist eine coole Idee, die man auf jeden Fall unterstützen sollte“, fanden sie.

Dies freute Hans-Peter Drilling, der mit Partner Robin Vorsmann für 2021 wieder das tatkräftige Helferteam aus den Reihen der Festspiele Balver Höhle und der SG Balve/Garbeck gewinnen möchte, um erneut Kinovorstellungen unter freiem Himmel zu ermöglichen.

Drilling blickt voraus: „Wir sind auf der Suche nach Kooperationspartnern, mit denen wir die Veranstaltungen an interessanten Orten ermöglichen können.“

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare