Sankt Martin reitet Balver Kindern voran

+
Die Kinder mit ihren Laternen werden in den nächsten tagen wieder das abendliche Straßenbild bestimmen. ▪

BALVE ▪ In der nächsten Woche wird am Martinstag, 11. November, des heiligen Martin von Tours gedacht. Dieses Ereignis haben viele Kinder jetzt schon fest im Blick, findet doch bereits an diesem Wochenende der erste Martinszug statt. Momentan werden dafür noch fleißig Laternen gebastelt, die dann durch die Straßen getragen und für stimmungsvolle Atmosphäre sorgen werden.

Den Auftakt der Laternenzüge machen die St. Hubertus-Schützen aus Mellen. Sie laden alle Kinder schon für diesen Samstag, 6. November, ein. Am Vorabend des Mellener Martinsmarktes setzt sich der Martinszug um 17 Uhr an der Schützenhalle in Bewegung und wird vom Jugendorchester des Musikvereins Balve begleitet. Im Anschluss findet vor der Schützenhalle ein kurzes Martinsspiel statt. Dazu bekommen die Mädchen und Jungen Brezeln.

Alle anderen Martinszüge im Stadtgebiet finden am Donnerstag, 11. November, statt. Zum wohl größten Martinszug der Stadt mit etwa 700 Kindern lädt die St. Sebastian-Schützenbruderschaft Balve ein. Er beginnt um 18 Uhr am Katholischen Jugendheim. Gemeinsam mit dem Musikverein Balve setzt sich der stimmungsvolle Zug dann in Bewegung, ehe er an der St. Johannes-Grundschule mit der symbolischen Mantelteilung und der Brezelausgabe an die Kinder endet.

In Garbeck lädt der Männergesangverein Amicitia die Kinder zum Laternenumzug ein. Er beginnt am Donnerstag nach einer kurzen Andacht, die ab 18 Uhr in der Kirche stattfindet, und endet auf dem Schulhof, wo die Kinder nach der Mantelteilung die Brezeln erhalten.

In Volkringhausen ist der Karnevalsclub wieder Ausrichter der traditionellen Veranstaltung. Hier beginnt der Martinszug um 17 Uhr am Dorfplatz. Die drei schönsten Laternen werden zum Abschluss der Veranstaltung prämiert.

In Langenholthausen treffen sich die Kinder am Martinstag zunächst um 18 Uhr zu einem kleinen Wortgottesdienst in der St. Johannes-Kirche. Anschließend werden sie mit ihren leuchtenden Laternen durch das Dorf ziehen, bevor zum Schluss neben dem Martinsspiel eine süße Überraschung wartet.

In Eisborn beginnt der Martinszug am Donnerstag um 18 Uhr mit einem kleinen Martinsspiel in der St. Antonius-Kirche. Anschließenden ziehen die Mädchen und Jungen dann mit ihren bunten Laternen durch‘s Dorf zum Kindergarten.

In Beckum findet kein Martinszug statt. Dort ziehen die Kinder am Nikolaustag zu Ehren des Kirchenpatrons mit Laternen durch das Dorf. ▪ vg

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare