Es geht voran

Sanierungsmaßnahme auf Sportanlage in Beckum angelaufen

Der Platz vor dem Umkleidetrakt ist mittlerweile asphaltiert worden.
+
Der Platz vor dem Umkleidetrakt ist mittlerweile asphaltiert worden.

Es geht voran auf dem Sportplatz des SuS Beckum. In der vergangenen Woche wurde der Platz vor dem Umkleidetrakt asphaltiert, danach ein Baugerüst aufgestellt.

All dies gehört mit zum Projekt der Umgestaltung des Umkleidetraktes. Denn dieser ist nach 50-jähriger Nutzung ziemlich in die Jahre gekommen.

Deshalb hatte sich die Bauleitung des Vereins, bestehend aus Claudius Spelsberg, Johannes Schulte, Markus Bathe und Stephan Dunker, daran gemacht, nach den Planungen und der Errichtung des Multifunktionsheims, bei dem nur noch die Außenanlage gestaltet werden muss, sich mit einer weiteren Investition im angrenzenden Umkleidetrakt zu beschäftigen. Die Sanierungsmaßnahme kostet etwa 51 000 Euro. Ein Großteil der Kosten, nämlich 42 905 Euro, wird über Fördergelder des Landes gedeckt.

Arbeiten an der Fassade

„Unter Einhaltung der Corona-Schutzmaßnahmen soll am Samstag die Teerpappe an der Fassade des Gebäudes entfernt werden“, sagte Spelsberg, welche weiteren Arbeiten nun zunächst anstehen. Anschließend sollen Zinkbleche an die Fassade angebracht und im Mai die bereits bestellten neuen Fenster eingebaut werden. „Die Türen kommen aufgrund einer längeren Lieferzeit etwas später“, sagte Spelsberg.

Wenn auch diese eingebaut sind, soll die gesamte Fassade aufgehübscht werden. Damit sind die Maßnahmen auf der Sportanlage dann aber noch immer nicht abgeschlossen. So wird der Naturrasenplatz ab Mitte Mai belüftet, besandet und gedüngt.

Kein Zeitdruck

Bei all diesen Arbeiten stehen die Beckumer nicht unter Zeitdruck, denn coronabedingt dürfen die Gebäude und der Platz an der Hinsel vorerst ohnehin allenfalls eingeschränkt genutzt werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare