Sanierung: Kreisstraße 34 wird in Mellen gesperrt

+

Mellen - Der Landesbetrieb Straßen.NRW lässt in Auftragsverwaltung für den Märkischen Kreis eine Deckenerneuerung auf der Kreisstraße 34 bei Mellen durchführen. Das hat die Regionalniederlassung Südwestfalen des Landesbetriebs am Mittwoch mitgeteilt.

Die Baumaßnahme beginnt an der Ortseinfahrt Mellen in Richtung Sorpe und endet nach etwa 650 Metern vor dem ehemaligen Erholungsheim. Mit den Arbeiten soll bereits am Dienstag, 27. März, begonnen werden; sie sollen etwa drei Wochen dauern. Aufgrund der schmalen Fahrbahn müssten die Arbeiten unter Vollsperrung durchgeführt werden, teilte der Landesbetrieb mit. 

Auch die vorhandene Fahrbahnverengung auf der Sorpestraße am Mellener Ortseingang werde im Zuge dieser Baumaßnahme umgestaltet, hieß es weiter. In diesem Bereich werde der gesamte Asphaltoberbau in 16 Zentimeter Stärke aufgenommen und erneuert. Zur Verkehrsberuhigung werde eine einseitige Fahrbahnverengung eingebaut, die die Fahrtrichtung in die Ortsdurchfahrt hinein einenge. Die Kosten der gesamten Maßnahme belaufen sich laut Straßen.NRW auf 89 000 Euro. 

Wegen der Vollsperrung der K34 während der Bauarbeiten wird der Fahrzeugverkehr aus Fahrtrichtung Mellen kommend über die K 12 und die L 686 in Richtung Amecke und dann weiter über die L 687 in Richtung Sorpetalsperre umgeleitet (U1). Die Umleitung für die Gegenrichtung liegt auf demselben Streckenabschnitt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.