Reiner Hänsch spielt im Drostenhaus

Der Zoff-Sänger Reiner Hänsch liest am Samstagabend aus seinem Buch „100 000 Tacken“ im Drostenboden. - Archivfoto: S. Jentzsch

Balve - Mit „Sauerland – mein Herz schlägt für das Sauerland“ schuf Reiner Hänsch mit seiner Band Zoff die wohl bekannteste Liedzeile unserer Region. Doch nicht nur diese Zeile stammt aus der Feder des Rock-Sängers: Mittlerweile hat Hänsch unter dem Titel „100 000 Tacken“ sein drittes Buch auf den Markt gebracht. Daraus liest er am Samstagabend in Balve vor, schreiben die Organisatoren von Musik und Medien Balve (MMB).

Der Einlass zur Comedylesung mit Musik beginnt um 19 Uhr auf dem Drostenboden am Drostenplatz. Für die Bewirtung sorgen dann die Mitglieder des Männerchores 1874 Balve, in deren Versammlungsraum die Lesung stattfindet.

Begleitet wird das Programm des Zoff-Sängers vom Vierkant Gesangsquartett, bestehend aus Daniel Pütz, Sandro Schäfer, Peter Assmann und Jörg Harnischmacher. Die vier Sänger aus Balve haben ihre ganze eigene A-capella-Version von „Sauerland“ mit im Gepäck, präsentieren aber auch eigene Stücke sowie Bekanntes aus Rock und Pop, so die Ankündigung.

Der Eintritt kostet im Vorverkauf 10 Euro. Die Organisatoren sind erreichbar unter Tel. 0 23 75 /2 05 88 54. Eintrittskarten sind auch an der Abendkasse für 12 Euro zu haben.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.