„Krönender Abschluss der Schützenfestsaison 2012“

Auf dem roten Teppich wurden die Gäste mit einem Gläschen Sekt begrüßt.

Garbeck ▪ Beim Offiziers- und Königsball, zu dem die Schützenbruderschaft Heilige Drei Könige-Garbeck am Samstag eingeladen hatte, standen die amtierenden Majestäten noch einmal im Mittelpunkt. Empfangen wurden die Gäste aus dem Bezirk des ehemaligen alten Amtes Balve und heutigen Oberen Hönnetals auf dem Roten Teppich mit einem Gläschen Sekt.

Von Julius Kolossa

Brudermeister Bernward Lösse und seine Vorstandskollegen übernahmen die Begrüßung. Diese wurde wie der weitere Verlauf des Abends von den „Amigos“ musikalisch begleitet. Als bleibende Erinnerung an den Offiziers- und Königsball erhielten die Regenten aus Balve, Garbeck, Eisborn, Beckum, Mellen, Volkringhausen, Langenholthausen, Küntrop, Affeln und Neuenrade jeweils ein Bild, das alle Königspaare der Saison zieren.

„Nach zehn Schützenfesten ist der Offiziers- und Königsball des Oberen Hönnetals der krönende Abschluss der Schützenfestsaison“, erklärte Bernward Lösse am Samstag.

Für den Vorstand des Schützenkreises Arnsberg sprach Amtsoberst Ferdi Schulte. Er erwähnte besonders das Königspaar Mark und Saskia Reinken, die seit dem Sommer die Schützen in Volkringhausen regieren. Schließlich hatten sie aus Reichenbach bei Dresden die weiteste Anreise. „Diese Art der Heimatverbundenheit brauchen wir“, lobte Schulte das Engagement des Paares.

Er wies zudem auf ein ereignisreiches Schützenjahr hin, in dem es an manchem Montag erst nach einigem Hin und Her ein neues Regentenpaar gegeben hätte.

In diesem Zusammenhang wies der Amtsoberst auf Folgendes hin: „Es stimmt nicht, dass der König angeblich am Ende die Zeche zahlt. In unserer Region stehen die Vereine hinter jedem potentiellen Regenten, so dass sich jeder das Schießen erlauben kann.“

Nach dem offiziellen Teil eröffneten die Königspaare beschwingt den „Ball“ mit einem Walzer zu den Klängen von „Que sera“. Danach wurde die Tanzfläche freigegeben. Die SG Balve/Garbeck sorgte hinter der Theke für einen reibungslosen Ablauf, während sich die IG-Garbeck um kulinarische Köstlichkeiten für die „gekrönten Häupter“ kümmerte.

Die Garbecker Schützen werden in den kommenden Monaten die Ausrichtung ihres 350-jährigen Bestehens zu Pfingsten 2013 vorbereiten, an dem alle zehn Vereine aus dem Oberen Hönnetal teilnehmen werden; auch das alljährliche Schützenfest im Sommer wird in gewohnter Manier durchgeführt.

Veranstalter des nächsten Offiziers- und Königsballs im Herbst des kommenden Jahres ist die St. Johannes-Schützenbruderschaft aus Langenholthausen.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare