Reformationsparty stärkt Menschen für neuen Monat

+
Im Anschluss an den Abendgottesdienst wurde beim Imbiss im Kirchenbistro die Geselligkeit gepflegt.

Balve -  Ein Abend zum Ankommen, um Lasten abzulegen, Stille zu erfahren, Gott zu loben, sich zu stärken und gesegnet weiter zu gehen – dieser Einladung zum Abendgottesdienst mit Abendmahl am Freitag, dem Reformationstag, folgten 120 Christen in die evangelische Kirche in Balve.

Geboten wurde ihnen eine besinnliche Atmosphäre in diesem Gotteshaus, das zu einem großen Teil nur von Kerzenschein erhellt wurde. Elektrisches Licht, dezent eingesetzt, gab es nur für die Orgel, den Platz rund um das Lesepult und im Altarbereich; dieser bot sich an für meditative Impulse.

Pfarrer Christian Weber leitete diesen Gottesdienst, der musikalisch von Claudia vom Lehn an der Gitarre, Olga Jarkov (Orgel) und Friedhelm Habich (Djembè und Bongos) gestaltet wurde. Es war ein würdevoller Rahmen, in dem von der Hektik des Alltags einmal Abstand genommen wurde.

Dazu trugen die Worte des Geistlichen über den Reformator Martin Luther ebenso bei, wie die ausgewählten Lieder. „Angestimmt“ wurden diese visuell von Fotos, auf welche dann der Liedtext projiziert wurde.

Gestärkt in den neuen Monat gingen alle nach dem Abendmahl, dem sich im Kirchenbistro ein Imbiss anschloss. Bei Snacks und einem Glas Rotwein wurde die Geselligkeit im oberen Stockwerk der Kirche gepflegt. Auf der Empore bot sich ein guter Blick in die Kirche; an den Stehtischen ließ es sich ebenfalls gut verweilen. Viele Gottesdienstbesucher nahmen das Angebot an, den Abend auf diese Weise ausklingen zu lassen. Es kamen auf diese Weise zahlreiche gute Gespräche und Begegnungen zustande.

Von Julius Kolossa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.