Realschüler übernehmen Partnerschaft für Uganda

Die Realschüler der Klasse 7b zeigen großes Engagement für Jugendliche in Uganda.

BALVE ▪ Loyce Eyokia aus Vurra in Uganda ist 16 Jahre alt. Das Schicksal dieses Mädchens, das aus einer Bauernfamilie stammt und fünf Geschwister hat, liegt der Klasse 7 b der Städtischen Realschule Balve am Herzen. Die 26 Schülerinnen und Schüler haben die Patenschaft für Loyce von einer zehnten Klasse übernommen.

Diese hatte vor vier Schuljahren damit begonnen, das Mädchen auf dem Weg ins Berufsleben zu unterstützen. Nach den Sommerferien hat nun die Klasse 7 b von Beate Uhlig die Patenschaft übernommen. „Wir wollen Loyce mit 100 Euro im Jahr für die Schule unterstützen“, stellten am Dienstag die Schüler im Gespräch mit unserer Zeitung ihre Ziele vor. „Außerdem versprechen wir uns von dieser Aktion, dass unser Gemeinschaftsgefühl gestärkt wird.“

Beide Ziele können jeden Tag in der Klasse verwirklicht werden. Der Zusammenhalt sei durch die Planung gemeinsamer Aktionen auch schon verbessert worden, berichteten die Mädchen und Jungen über eine ersten Erfolg. Das Geld für ihr „Patenkind“ sammeln die Realschüler in einem Sparschwein. Darin befindet sich inzwischen schon ein finanzieller Grundstock, der durch „Stühle-Kippeln“ gesichert werden konnte: Wird ein Schüler dabei erwischt, sind 50 Cent fürs Sparschwein fällig.

Wie es der Jugendlichen geht, erfahren die Balver Schüler per Post: Theo Steffen von der Uganda-Hilfe der Kolpingfamilie Garbeck verfasst die Briefe an Loyce Eyokia in englischer Sprache. So haben die Schüler unter anderem erfahren, dass ihr „Patenkind“ momentan Probleme in der Schule hat und das Schuljahr wiederholen muss. Die Siebenklässler stehen aber hinter der Jugendlichen: „Wir helfen ihr so lange, bis sie eine Ausbildung beginnen kann.“

Die nächste Aktion der Patenklasse ist für Samstag, 24. November, vor den Kaufpark-Filialen in Balve und Neuenrade geplant. Dort möchten die Realschüler Waffeln verkaufen – der Erlös soll dem ugandischen „Patenkind“ zugute kommen. Außerdem würde die Klasse 7 b im Rahmen des Balver Weihnachtsmarktes gerne selbst gebastelte Karten zugunsten von Loyce Eyokia verkaufen. - Von Julius Kolossa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare