Weitere Projekte geplant

Realschule Balve: Chemieraum für 150.000 Euro modernisiert

+
Schauten sich den neuen Chemieraum an: (von links) Michael Bathe, Philipp Fischer und Nina Fröhling.

Balve – Chemielehrer Philipp Fischer freut sich darauf, nach den Herbstferien im kernsanierten Chemieraum der Balver Realschule unterrichten zu dürfen.

„Jetzt können wir im Unterricht neben den Standards wie ausklappbare Anschlüsse und flexibel zusammenstellbare Tische, bei etwas brenzligen Experimenten auch eine mobile Abzugsanlage mit Anschlüssen für Gas und Strom nutzen“, sagt der Pädagoge. 

Denn der Charme der 1980er-Jahre ist verschwunden, der Chemieraum seit März modernisiert worden. Ein strapazierfähiger Boden gehört jetzt ebenso zur Einrichtung, wie eine Akustikdecke und eine neue Lüftungsanlage. Schränke, Magnetwände und ein Großbildschirm, der interaktiv bedient werden kann, sind weitere neue Elemente. 

Arbeiten in Absprache mit den Chemielehrern

„Wir haben diesen Raum in Absprache mit unseren drei Chemielehrern technisch auf den neuesten Stand gebracht“, sagt Schulleiterin Nina Fröhling. „Die Zeiten sind vorbei, in denen ich gesagt habe: Für diesen Raum muss man sich schämen.“ Von der Stadt als Schulträger wurde der Umbau bewilligt. Die Kosten liegen bei rund 150 000 Euro. 

„Unsere Schule ist mit diesem Chemieraum optimal ausgestattet“, sagt Nina Fröhling. Bestens ausgestattet soll die Realschule auch zukünftig bleiben, wie Michael Bathe, Allgemeiner Vertreter des Bürgermeisters, sagt: „Unsere einzige weiterführende Schule bleibt weiterhin in unserem Fokus.“ Ein Architekturbüro soll ein Konzept für die Umgestaltung des Biologie-, Physik- und Textilraums erstellen. „In diesem Zusammenhang legen wir auch Wert auf Barrierefreiheit, so dass wir in diesem Klassentrakt auch einen Aufzug einbauen wollen.“ 

Finanzmittel werden in den Haushalt eingestellt

Die finanziellen Mittel für diese Maßnahmen sollen in den städtischen Haushalt für 2021 eingestellt werden. Dass es an der Zeit sei, über Renovierungen nachzudenken, erläutert Bathe: „Diese Fachräume wurden zuletzt vor vielen Jahren renoviert.“ Im vergangenen Jahr wurde die Schulküche erneuert; in diesem Jahr wurde ein weiterer umgebauter Teil des Schulhofes freigegeben. Vor wenigen Wochen wurde schnelles Internet in allen Räumen installiert, so dass die Realschule nun auch alle Möglichkeiten nutzen kann, die das digitale Zeitalter bietet. 

Acht Jahre ist Nina Fröhling als Schulleiterin in Balve tätig. „Sie haben viel bewegt“, sagt Bathe. „Und ich habe noch viele weitere Ideen für diese Schule“, fügt Fröhling hinzu.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare