84 Realschüler sind derzeit im Praktikum

BALVE ▪ 84 Mädchen und Jungen der neunten Klasse der Städtischen Realschule Balve sammeln momentan erste Berufserfahrungen. Von 23 Lehrern werden die Schüler betreut. Über die Eindrücke von Max Höfer, Marcel Neuhaus und Tobias Vedder – alle drei schnuppern in der Bültmann GmbH in Küntrop Berufsluft – informierte sich Schulleiter Wilhelm Boege gestern höchstpersönlich. Zusammen mit Lehrer Rudolf Rüden stattete er dem Unternehmen einen Besuch ab. „Ein großes Dankeschön an die Industrie! Es ist nicht selbstverständlich, dass die Schüler so super betreut werden“, dankte er allen 63 Betrieben, die seine Schüler für drei Wochen aufgenommen haben.

Firmenchefin Petra Bültmann-Steffin sieht auch Vorteile für die Betriebe. Denn jedes Jahr ist ihr Unternehmen auf der Suche nach neuen Auszubildenden. Leichter falle den Verantwortlichen die Entscheidung, wenn die Bewerber schon von einem Praktikum bekannt sind. Rudolf Rüden ergänzte: „Es ist eine schöne Abwechslung, wenn wir mal zu unseren Abnehmern kommen.“

Beim „Abnehmer“ Bültmann fühlen sich Max Höfer, Marcel Neuhaus und Tobias Vedder gleichermaßen wohl. „Man kann hier viel machen und wird mit einbezogen“, berichtete etwa Marcel Neuhaus, der den Beruf des Industriemechanikers austestet. Kurz vor Ende der Praktikumszeit kann er sagen: „Ich kann mir den Beruf gut für mich vorstellen.“ An die Arbeitszeit mit deutlich weniger Pausen als in der Schule habe er sich schnell gewöhnt. „Wenn man viel zu tun hat, geht auch die Zeit schnell rum.“ Das geht auch seinen Mitstreitern so. Auch sie ziehen durchaus in Betracht, sich zu bewerben. Und, so viel verriet Ausbildungsleiter Dirk Ratajczak: „Wir können uns gut vorstellen, dass wenn sie sich bewerben, auch ein Ausbildungsvertrag zustande kommt.“

So ein Lob und zufriedene Schüler hat der Schulleiter natürlich gerne. Er ergänzte noch einige Zahlen: 46 verschiedene Berufe testen die Schüler derzeit. Dabei ist der Beruf des Erziehers besonders beliebt: Gleich elf Schüler haben ihn gewählt. ▪ acn

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare