Raubüberfall auf Juwelier im „Kriminalreport“

BALVE ▪ Das WDR-Fernsehen zeigt am Montagabend ab 20.15 Uhr in der Sendung „Kriminalreport“ einen Beitrag über einen Überfall auf ein Juweliergeschäft in Schwelm, der im Zusammenhang mit einem Vorfall in Balve steht.

Im August hatten drei maskierte Täter an einem Freitagabend ein Juweliergeschäft in Schwelm überfallen und dabei wertvolle Markenuhren mitgenommen. Anschließend flüchteten sie mit einem vermutlich am Morgen in Hagen entwendeten VW-Bora mit Hagener Kennzeichen.

Dieses Fahrzeug war bereits am selben Tag kurz vor Mittag in Balve aufgefallen. Eine Zeugin hatte hier beobachtet, wie sich drei etwa 25 jahre alte Männer in auffälliger Weise die Uhren in der Auslage des Juweliergeschäfts Biggemann angesehen hatten. Die Frau sei auf die Männer, die die Kapuzen ihrer Pullis ins Gesicht gezogen hatten, zugegangen, woraufhin sie die Flucht angetreten hätten.

In der WDR-Sendung am Montag werden unter anderem zwei Phantombilder der Täter gezeigt, die den Raubüberfall in Schwelm verübt haben und möglicherweise auch für die geplante, aber dann nicht ausgeführte Tat in Balve infrage kommen. Auch ein Foto des möglichen Fluchtfahrzeugs, das bis heute noch nicht wieder aufgetaucht ist, wird zu sehen sein. Die Zuschauer werden um Hinweise auf die Personen und das Fahrzeug gebeten. ▪ vg

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare