Drei Tage in der Balver Höhle

Prophecy-Festival: Es gibt noch Restkarten

Das Musikprogramm beim Festival beginnt am Donnerstagnachmittag.
+
Das Musikprogramm beim Prophecy-Festival beginnt am Donnerstagnachmittag.

Mit dem Prophecy-Jubiläumsfestival startet in der Balver Höhle am Donnerstag, 9. September, die Musiksaison nach eineinhalb Jahren Pandemie-Zwangspause.

Zum 25-jährigen Bestehen des gleichnamigen Labels gibt es mehr als 30 Stunden außergewöhnliche Musik. Einige Tickets gibt es noch.

Das erstmals dreitägige Festival startet für die Besucher Open-Air am 9. September um 12 Uhr auf dem Vorplatz der Höhle mit der Prophecy-Productions-Jubiläumsparty. Um 17 Uhr beginnt das Musikprogramm.

Musik von 12 Uhr bis 23.30 Uhr

Weiter geht es am Freitag, 10. September, um 12 Uhr. Da werden die Musikfans Durchhaltevermögen beweisen müssen, denn die letzte Band spielt erst gegen 23.30 Uhr auf. Ebenso wird es am Samstag, 11. September, sein.

So voll wie bei der letzten Auflage 2019 wird es in diesem Jahr in der Höhle nicht. Coronabedingt dürfen maximal 999 Festivalfans dabei sein.

Eine Besonderheit gibt es bei diesem Festival schon seit Beginn im Jahr 2015. „Für uns sind sie alle Bands Headliner und wurden ausgewählt, da wir erstaunliche Leistungen erwarten. Daher wird die Running Order das aus unserer Sicht optimale Dramaturgieniveau widerspiegeln“, sagt Label-Chef Martin Koller.

PCR-Tests vor Ort in der Balver Höhle

Prophecy Productions wird am Donnerstag von 12 bis 16.30 Uhr PCR-Tests in der Balver Höhle anbieten. Geöffnet ist auch der Campingplatz vor der Höhle, allerdings ebenfalls nur für gegen Corona Geimpfte, Genesene oder Getestete (PCR-Test).

Tickets gibt es online unter https://fest.prophecy.de. Hier finden sich auch weitere Informationen zum genauen Programmablauf und zu den Bands. Eine Tageskasse wird es nicht geben.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare