Projekttage enden mit spannender Präsentation

Ein Feuerlöscher der Marke Eigenbau erfüllte seinen Zweck.

LANGENHOLTHAUSEN ▪ Als die Kinder der Grundschule Langenholthausen am hetigen Feritag die Arbeitsergebnisse der Projekttage präsentierten, konnten auch die Erwachsenen noch etwas lernen. Eine Woche lang hatten die Mädchen und Jungen zu den verschiedensten Themen geforscht und experimentiert. Eine ganze Reihe an spannenden Versuchen führten sie jetzt vor. Von Annabell Niemand

Die Gruppe „Rund um den Körper“ hatte sich vor allem mit den Sinnesorganen auseinandergesetzt. Nun holten sie einige Mitschüler und Eltern auf die Bühne. Die Versuchskaninchen schnupperten an Heu, Senf und Zitronen und mussten in die selbstgebastelten Fühlkisten greifen. Das Fazit: „Alle Sinne sind noch in Ordnung.“

Spontanen Applaus bekam die Wasser-Gruppe für die tanzenden Rosinen im Wasserglas. Die Kinder, die sich mit dem Wetter beschäftigt hatten, maßen in der Aula 21,6 Grad Celsius. Ein wenig wärmer dürfte es mit den kleinen Feuerteufeln geworden sein. Sie steckten sogar Bohnerwachs und Legosteine in Brand. Mit dem aus Wasser, Spülmittel und Backpulver hergestellten Feuerlöscher konnten die Flammen aber immer wieder erstickt werden.

Die Magnetismus-AG führte eindrucksvoll ihre Metalldetektoren vor. Die Optik-AG zauberte aus zwei Rechtecken einen Quader. Von ihren vielen Versuchen zeugen die Kreidezeichnungen rund um das Feuerwehrhaus, wo die Gruppe die Woche verbrachte. Mit Schall und Luft hatte sich die nächste Gruppe beschäftigt. Sie zeigte, wie ein hartgekochtes Ei allein mit heißem Wasser in eine Trinkflasche zu befördern ist und es mit heißer Luft auch wieder unbeschadet herauskommt. Mit einer großen Schlagzeugtrommel pusteten die Kinder eine Kerze aus.

Spannende Phänomene erklärten auch die AGs, die sich mit Elektrizität und optischen Täuschungen beschäftigt hatten. Die Zaubershow der Chemiegruppe bildete den Abschluss. Ballons pusteten sich wie von Geisterhand auf, Wasser färbte sich bunt und eine selbstgebaute Rakete zündete.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare