1. come-on.de
  2. Lennetal
  3. Balve

Projekt Hönnetalradweg kommt endlich voran

Erstellt:

Von: Julius Kolossa

Kommentare

Aus dem Hönnetal geht es für Radler künftig über die Straße Am Staute (rechts) auf die Alternativroute, um den problematischen Streckenabschnitt zwischen Volkringhausen und Oberrödinghausen zu umfahren.
Aus dem Hönnetal geht es für Radler künftig über die Straße Am Staute (rechts) auf die Alternativroute, um den problematischen Streckenabschnitt zwischen Volkringhausen und Oberrödinghausen zu umfahren. © Kolossa, Julius

Es geht endlich voran mit dem Projekt Hönnetalradweg, in Kürze soll die Route beschildert werden.

„Die Ausschreibung für die 135 Schilder für die gesamte Strecke von der Quelle in Neuenrade bis zum Bahnhof in Schwerte erfolgte im April statt“, teilte Markus Höhmann, im Balver Rathaus zuständig für das Radwegenetz, auf Nachfrage mit.

Der aufgrund seiner Enge und des hohen Verkehrsaufkommens neuralgische rund fünf Kilometer lange Abschnitt von Volkringhausen durch das Hönnetal nach Oberrödinghausen wird dabei umfahren. „Die Alternativroute führt ins Beckumer Feld nach Eisborn. Von dort geht es in die Asbeck und dann nach Oberrödinghausen, wo die Strecke an den bereits vorhandenen Radweg angebunden wird“, sagte Höhmann.

Schilder sollen schnellstmöglich aufgestellt werden

Neu bei dieser Umfahrung ist, dass die Radfahrer in Volkringhausen nicht mehr ins „Kar“ abbiegen sollen, sondern in die danach folgende Straße Am Staute. Höhmann: „Nur dieser kurze Streckenabschnitt ändert sich. Ab dort fahren die Biker dann wie vorgesehen zum Modellflugplatz ins Beckumer Feld, dann von dort weiter nach Eisborn.“ Dieser Streckenverlauf wird mit zehn Schildern in Volkringhausen und Eisborn dargestellt.

Mit dem Aufstellen der Schilder soll so schnell wie möglich begonnen werden. „Doch das hängt davon ab, wann das Material dafür zur Verfügung steht, und wann die beauftragte Firma diesen Auftrag ausführen kann.“ Zurzeit liege noch kein verbindlicher Zeitplan vor, wann all dies möglichst noch in diesem Jahr erfolgen kann.

Strecke durch das Hönnetal: Vierter Entwurf in Planung

Diese Alternativroute bleibt solange bestehen, bis die Trassenführung durch das Hönnetal feststeht. Die Planungen für einen vierten Entwurf laufen weiter, ein Ergebnis stehe noch nicht fest. Allerdings soll noch in diesem Jahr der Trassenverlauf vorgestellt werden.

So steht der Hönnetalradweg mittlerweile seit mehr als zehn Jahren auf der Agenda der Stadt Balve, aber auch der weiteren Hönne-Anrainerkommunen Menden, Hemer und Neuenrade. Das Logo wurde im Sommer vergangenen Jahres von der Touristischen Arbeitsgemeinschaft Hönnetal präsentiert.

Planung bleibt eine Herausforderung

Zieren wird dieses Logo nun vorerst auch die Schilder entlang der Alternativroute, denn der Bau des Radwegs zwischen Volkringhausen und Oberrödinghausen bleibt eine Herausforderung. Denn es gestaltet sich schwierig, eine 2,50 Meter breite Trasse entlang der Bundesstraße 515 zu finden, die den Vorgaben der Naturschutzbehörden sowie der Wasserbehörde für das Naturschutzgebiet Hönnetal entspricht. Drei mögliche Trassen wurden bislang von offizieller Seite vorgestellt – und aus naturschutzrechtlichen Gründen jeweils wieder verworfen. Allerdings seien, wie Höhmann mitteilte, bundesweite Lösungen für Radwege durch Naturschutzgebiete gefunden worden. Seit 2020 wird im Hönnetal ein ökologisches Gutachten erstellt und es wurden auch Vermessungen vorgenommen.

Auch interessant

Kommentare