Programmübersicht: Am Samstag startet das Balver Schützenfest

+
Für das Schützenfest Balve stehen alle Verantwortlichen in den Startlöchern: Wolfgang Riecke, König Torsten Niemann, Andreas Fritz, Vorsitzender Christoph Rapp.

Balve - Die Balver St. Sebastian-Schützen haben ihr „Wohnzimmer“ für ihr Hochfest von Samstag, 15., bis Montag, 17. Juli, auf Hochglanz gebracht.

Christoph Rapp, Vorsitzender, und weitere 40 Schützenbrüder haben dafür in und vor der Höhle viele Arbeitseinsätze geleistet. 

Auf dem Parkplatz werden die Buden der Schausteller aufgestellt; über den Straßen hat der „Fähnchenclub“ bereits die Fahnen und Wimpel aufgehängt. Christoph Rapp bringt die Erwartungshaltung der Schützen auf den Punkt: „Es kann losgehen.“ 

Start am Samstag um 16.45 Uhr

Die Kompanien treten an ihren bekannten Plätzen an: die 1. Kompanie bei Etna mit dem Musikverein Lichtringhausen, die 2. Kompanie am Drostenplatz mit dem Trommlerkorps Eisborn, die 3. Kompanie am Bahnhof mit dem Musikzug Langenholthausen und die 4. Kompanie bei Padberg mit dem Tambourcorps Küntrop. 

Von dort geht es zum Haus Allhoff, wo das Königspaar Torsten und Sabine Niemann sowie die Jubelkönigspaare abgeholt beziehungsweise deren gedacht werden: Willi Flöper und Rosemarie Streiter (†) / Hildegard Flöper, geborene Grendel (60 Jahre), Hermann Pich (†) und Cäcilia Rüth (†) (50 Jahre), Gerd und Birgit Pröpper (40 Jahre) und Paul und Adelheid Stüeken (25 Jahre). Nächste Station ist das Rathaus; dort wird der Vogel von Bürgermeister Hubertus Mühling an die Schützen übergeben. Und dann zieht der Festzug in die Höhle, wo die Sieger des Kompaniepokalschießens geehrt werden. 

Höhepunkt um 19.30 - Großer Zapfenstreich

Der Große Zapfenstreich steht auf dem Programm. Der Musikverein Lichtringhausen, zum vierten Mal die Festmusik in Balve, wird sich auch diesmal wieder eine Überraschung – im vergangenen Jahr trat ein Dudelsackspieler auf – einfallen lassen. Wer dieses Ereignis sowie den gesamten Samstag in der Balver Höhle nicht verpassen möchte, der sollte sich dafür eine Eintrittskarte kaufen. 

Im Vorverkauf bei der Sparkasse und Volksbank kostet diese 8 Euro, an der Abendkasse 10 Euro. „Beim Zapfenstreich sollte man sich früh einen guten Platz sichern“, rät Andreas Fritz, Oberst. Und nach diesem musikalischen Ereignis findet Musik und Tanz statt. 

Antreten um 9.45 Uhr am Sonntag

Ganz im Zeichen des Schützenfestes steht die Stadt am Sonntag, so beim Antreten an der St. Blasius-Kirche. Am Ehrenmal wird ein Kranz für die Gefallenen und Vermissten der Weltkriege niedergelegt. Danach findet die Schützenmesse mit Präses Pfarrer Andreas Schulte statt. Nach der Messfeier wird den Bewohnern des Altenpflegeheims St. Johannes ein Ständchen dargebracht. 

Festzug ab 14.30 Uhr

Die Majestäten Torsten und Sabine Niemann präsentieren sich noch einmal ihrem Gefolge. In der Höhle finden sich dann alle wieder ein, um den zweiten Festtag ausklingen zu lassen. Bis zum Abend nehmen die Kompanieführer noch Anmeldungen zum Vogelschießen entgegen. Vogelschießen am Montag ab 9.30 Uhr: Nach der Schützenmesse am Montag (Antreten ist um 7.30 Uhr) wird an der Volksbank um 9.30 Uhr zum Vogelschießen angetreten. 

In der Höhle wird gegen Mittag das neue Regentenpaar proklamiert, der Rückmarsch zur Stadt erfolgt um 14.30 Uhr. Abgeholt werden die Majestäten auf dem Drostenplatz. Dafür wird um 17 Uhr an der Volksbank angetreten. In der Höhle gibt dann die Festmusik noch einmal alles am letzten Tag.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare