Wilhelm Grothe: Neupriester mit 61 Jahren

Wilhelm Grothe hat am Sonntag seinen ersten Gottesdienst als Priester gefeiert.

BECKUM ▪ „Du bist offen für den Ruf Christi, du gibst die Antwort mit deinem Leben,“ sagte Pastor Stefan Siebert am Sonntag im Rahmen der Primizfeier über seinen Mitbruder Wilhelm Grothe. Dieser wurde am Samstag im Leokonvikt in Paderborn von Weihbischof Hubert Berenbrinker zum Priester geweiht. Seine erste Heilige Messe mit seiner Gemeinde feierte Wilhelm Grothe am dritten Advent in der Hönnetalhalle.

Von Julius Kolossa

Pastor Stefan Siebert hatte als Mentor den gebürtigen Eisborner, der in Beckum lebt, während der Zeit des Fernstudiums betreut: „Ein Neupriester mit 61 Jahren ist ein schönes und ungewöhnliches Erlebnis.“ Siebert hielt die Festpredigt in der voll besetzten Hönnetalhalle. Familienangehörige, Beckumer, Eisborner, Volkringhausener und Fahnenabordnungen der dortigen Vereine nahmen an der Primiz teil. „Die Aufgabe eines Priesters ist, die Liebe als Botschaft Gottes den Menschen auszurichten.“ Dazu passt Grothes Primizspruch: „Dient dem Herrn mit Freude.“

Zehn Geistliche nahmen neben Pfarrer Andreas Schulte als Leiter des Pastoralverbundes Balve-Hönnetal, für den Wilhelm Grothe nach seiner fast zwölfjährigen Zeit als ständiger Diakon nun als Priester weiterhin tätig sein wird, an der Feier teil. Auch Dechant Jürgen Senkbeil war darunter. Erstmals assistierte Grothe nicht am Altar, diesmal standen ihm vielmehr die Balver Diakone Josef Hültenschmidt und Gerd Eisenberg bei der Eucharistiefeier zur Seite.

Die Messfeier wurde vom Männergesangverein Cäcilia Volkringhausen, dem Musikverein Beckum und Heinz-Dieter Baumeister mitgestaltet. Pfarrer Andreas Schulte betonte, dass es in der Region ein bisher einmaliges Ereignis sei, dass sich ein Diakon aus Balve zum Priester weihen ließ.

Wilhelm Grothe konnte zum Abschluss viele Hände schütteln und viele Geschenke entgegen nehmen. Darunter war auch eine von den Beckumer Kindergartenkindern gestaltete Stola. Diakon Gerd Eisenberg hatte ebenfalls ein besonderes Geschenk für den neuen Priester, dass er im Namen der haupt- und nebenamtlichen Mitglieder des Pastoralverbundes überreichte: Grothe erhält „einen Blick über sein Einsatzgebiet“: Ab Küntrop startet ein Rundflug über das Sauerland.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare