Schon 20.000 Tests durchgeführt

Preis steht fest: Das kosten ab 11. Oktober die Corona-Tests im Testzentrum am Krumpaul

Ein Präsent überreichte Bernhard Krämer an Monika Paul, mit der im Testzentrum der 20 000. Test durchgeführt wurde.
+
Ein Präsent überreichte Bernhard Krämer an Monika Paul, mit der im Testzentrum der 20 000. Test durchgeführt wurde.

Den 20.000. Test führten die Mitarbeiter des städtischen Corona-Schnelltestzentrums am Krumpaul am Wochenende durch. Monika Paul war es, mit der dieser „Jubiläumstest“ durchgeführt wurde und die sich über ein kleines Präsent freuen durfte.

„Als wir im März gestartet sind, hätten wir uns eine solche Test-Menge und auch eine so lange Testphase nicht vorstellen können“, sagte Bernhard Krämer, Koordinator des Testzentrums.

Ab dem 11. Oktober, wenn Bürgertests mit einigen Ausnahmen, beispielsweise für Kinder unter zwölf Jahren sowie für alle Minderjährigen bis zum Jahresende, nicht mehr kostenfrei durchgeführt werden, beginnt für das Testzentrum eine neue Phase bei der Pandemie-Eindämmung.

Pro Test werden 10 Euro fällig

„Ab dem 11. Oktober kosten Schnelltests für die Probanden 10 Euro“, sagte Krämer. „Als ehrenamtlich organisiertes Testzentrum sind wir in der Lage diesen sozialverträglichen Preis darzustellen, da wir keine Personalkosten zu kalkulieren haben.“ Weil Krämer mit Blick auf die Herbstferien (ab 11. Oktober) mit steigendem Test-Bedarf rechnet, soll die Einrichtung zunächst bis Ende Oktober bestehen bleiben. „Die Entscheidung über den weiteren Betrieb werden wir in Abhängigkeit der Nachfrage in der letzten Oktober-Dekade treffen“, so Krämer.

Weitere Informationen zum Testzentrum und die Anmeldung zur Testung finden sich online auf der Stadthomepage (www.balve.de).

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare