Präventionsprojekt an der Realschule gegen sexuellen Missbrauch

+
Im Blindflug durch das Klassenzimmer: Ein Schüler muss vertrauen, der Führende übernimmt Verantwortung. ▪

BALVE ▪ Nur wer die Gefahren kennt, die im Netz lauern, kann sich angemessen vorbereiten und wehren. Ein Aufklärungs- und Präventionsprojekt, das gegen sexuellen Missbrauch und pornografische Ausbeutung an Kindern im Internet arbeiten, ist am Montag in der Realschule gestartet.

Das sogenannte „Peer2Peer“-Projekt setzt auf eine Beratung von Jugendlichen für Jugendliche. In den vergangenen beiden Tagen hat für zwölf Mädchen und Jungen der Klassen sieben und acht – sie waren aus 50 Freiwilligen ausgewählt worden – die Ausbildung zu Smart-User-Trainern begonnen. Das Konzept wurde erst vor Kurzem entwickelt, an der Realschule wird es erstmals umgesetzt. Federführend ist der Verein „Innocence in danger“.

Alexe Limbach, Schauspielerin und Theaterpädagogin, und Jonas Schweitzer-Faust, Schauspieler und Regisseur, gaben den Jugendlichen das nötige Wissen an die Hand. Im Theorieteil berichteten sie zum Beispiel von Täterstrategien. Zudem standen viele praktische Übungen auf dem Programm. Dabei waren immer auch die Ideen und Erfahrungen der Schüler gefragt. „Freunde hinzufügen bei Facebook: Was haltet ihr davon?“, fragte Limbach zum Beispiel. Alle Finger gingen hoch. Die einhellige Meinung: „Eigentlich passt der Begriff ‚Freunde‘ nicht. ‚Bekannte‘ wäre passender.“ Nach einigen Übungen rund um das Thema Freundschaft bilanzierte die Theaterpädagogin: „Es gibt Unterschiede zwischen den Freundschaften im Web und denen, die ihr tagtäglich erlebt. Ich denke, ihr könnt das ganz gut einschätzen.“ Sie riet den Schülern: „Trau deinem Gefühl!“ Oft sei ein Gefühl ein „Navigationssystem, das den richtigen Weg weist“.

Schülersprecherin Jessica Pulter war durch die Sendung „Tatort Internet – Schützt endlich unsere Kinder“ auf das Thema aufmerksam geworden. Daraufhin nahm sie Kontakt zu dem Verein auf – mit Erfolg. Im September werden die Trainer wiederkommen, um das Wissen zu vertiefen. Ihr Ziel ist es, das Projekt so fest wie die Streitschlichter an der Schule zu etablieren. ▪ acn

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare