Post zieht in Computermarkt

+
Edmund Gödde jun. schließt seinen Kiebitz-Markt zum 31. März kommenden Jahres.

Balve - Einen Käufer für den Kiebitz-Markt mit dem insgesamt 5000 Quadratmeter großen Grundstück hat Edmund Gödde mit der Bünting-Gruppe gefunden. Im November soll der Vorentwurf der Planungen inklusive der neuen Verkehrsführung und neuer Brücke im Rathaus vorgestellt werden.

Uwe Koch übernimmt in seinem Computer-Geschäft die Poststelle, welche sich bis dato im Kiebitz-Markt befindet.

Für den 72-jährigen Verkäufer sei damit endgültig am 31. März 2016 Schluss: „Dann drehe ich zum letzten Mal den Schlüssel um.“ Vorbei ist dann die Familiengeschichte eines Landhandels, der vor 105 Jahren von Theodor Hörster begründet wurde. Edmund Gödde sen. führte den Landhandel ab 1928 weiter, in den 80er-Jahren übernahm schließlich Edmund Gödde jun. die Geschäftsführung. „Einmal muss Schluss sein“, sagte dieser nun.

Mehrere Interessenten gab es für die Nachfolge. Im November 2016 soll der neue Markt eröffnet werden – dann, so Gödde, unter dem Namen Markant. Darin eingebunden würden die Bäckerei Grote und die Metzgerei Jedowski.

Gödde ist noch bis August 2016 vertraglich an die Deutsche Post gebunden. Auf der Suche nach einem neuen Standort für die Poststelle wurde er beim Computer Service Koch an der Bogenstraße fündig. Dem muss das Unternehmen allerdings noch zustimmen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.