Polizei und Falknerin retten verletzten Greifvogel

+
Der verletzte Vogel saß am Fahrbahnrand und wurde von einer Falknerin eingesammelt. 

Balve - Zeugen riefen am Montag gegen 12.15 Uhr die Polizei und meldeten einen verletzten Greifvogel an der B515 in Höhe Klusenstein.

Aus Richtung Menden kommend, saß das Tier etwa 50 Meter vor dem Abzweig Richtung Hemer. 

Polizeibeamte führten den Verkehr einspurig unter dem dortigen Viadukt hindurch. 

Eine Falknerin aus Menden wurde informiert. Sie begab sich zum Fundort des Tieres und nahm es in ihre Obhut. 

Anschließend konnte die Fahrbahn wieder freigegeben werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare