In Balve-Volkringhausen

Mehr als doppelt so schnell wie erlaubt: Für Raser wird es jetzt richtig teuer

+

Balve - Diese Fahrt durch Volkringhausen dürfte vorerst eine der letzten für einen Duisburger gewesen sein. Er war mehr als doppelt so schnell wie erlaubt. 

Statt mit den maximal erlaubten 50 km/h, erwischte in die Polizei bei einer Geschwindigkeitskontrolle an der Mendener Straße mit 106 Kilometern pro Stunde.

Der Raser muss nun mindestens mit einem zweimonatigen Fahrverbot, zwei Punkten in Flensburg sowie eine Geldstrafe in Höhe von von 280 Euro rechnen. 

Die Polizei hatte am Montag zwischen 17.50 und 19.10 Uhr eine mobile Messstelle an der Mendener Straße in Volkringhausen errichtet. 

Insgesamt kontrollierten die Polizisten 259 Fahrzeuge, von denen weitere zehn zu schnell waren. Gegen die Fahrer wurde jeweils ein Verwarngeld verhängt.

Galerie

Außerdem interessant:

Im Raser-Ranking vorn dabei: Bei dem Tempo staunte sogar die Polizei

Brügge: Autofahrer mit einsamem Rekord auf der Volmestraße

So will Dortmund illegale Autorennen stoppen - Video zeigt Wall-Raser

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare