Platz zwei für Garbecker Feuerwehr

+
Aus den Händen von Georg Würth (l.) und Jürgen Tremblau (r.) nahm Garbecks Löschzugführer Ernst Reiner Schulte am Mittwochabend Pokal, Urkunde und Preisgeld entgegen.

GARBECK ▪ Beim Kreisleistungsnachweis der Feuerwehren im Märkischen Kreis hat die Freiwillige Feuerwehr Garbeck jetzt den zweiten Platz belegt. Löschzugführer Ernst Reiner Schulte nahm Pokal und Urkunde sowie 100 Euro Preisgeld am Mittwochabend vom Vorsitzenden des Feuerwehr-Verbandes MK, Georg Würth, und dessen Stellvertreter Jürgen Tremblau entgegen.

In der Gesamtzeit von 3:21 Minuten hatte die neunköpfige Garbecker Gruppe mit Ernst Reiner Schulte, Björn und Ron Bender, Juan Andres Rubio Muro, Steven Ludwig, Marius Keßel, Dieter Schweitzer, Christoph Busche und Jens Arnold die Aufgabe im Wettbewerb erfüllt. Damit lag die junge Gruppe – Durchschnittsalter 30 Jahre – 13 Sekunden hinter Deilinghofen und ganz knapp vor Halver.

Die zu erfüllende Aufgabe war nach Worten von Feuerwehr-Pressesprecher Kai Gaberle sehr realitätsnah aufgebaut. „Die Teilnehmer mussten zum Beispiel eine Tür durchschreiten, dabei vorher prüfen, ob sie eventuell schon heiß geworden ist“, so Gaberle. Besonders vorbereitet hat sich die erfolgreiche Garbecker Gruppe nach seinen Worten übrigens nicht. Deshalb sei der zweite Platz auch völlig überraschend gekommen.

Dennoch: Ganz neu sind solche Erfolge für die Gar-becker Feuerwehr nicht. Vor genau 60 Jahren, so stellten die Floriansjünger am Mittwochabend fest, hatte eine Garbecker Gruppe beim Leistungsnachweis des damaligen Kreises Arnsberg schon einmal den ersten Platz belegt.

Am diesjährigen Kreisleistungsnachweis hatten insgesamt elf Gruppen und Staffeln aus dem Balver Stadtgebiet teilgenommen. Bester Balver Teilnehmer hinter Garbeck war eine Langenholthausener Gruppe, die die Aufgabe in 3:29 Minuten erledigte und damit Platz acht erreichte. Zehn Prozent aller Teilnehmer fielen wegen Zeitüberschreitung durch. ▪ vg

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare