Große Nachfrage

Pflegeberatung des Kreises in Balve künftig an neuem Standort

Michael Bathe übergibt den Tür-Chip für das Bürgerhaus am Platze an Sigrid Weseloh. Denn künftig wird die Pflegeberatung an diesem Standort stattfinden.
+
Michael Bathe übergibt den Tür-Chip für das Bürgerhaus am Platze an Sigrid Weseloh. Denn künftig wird die Pflegeberatung an diesem Standort stattfinden.

Die kostenlose Pflegeberatung, die der Märkische Kreis den Balvern jeden Monat anbietet, findet ab August im frisch sanierten Bürgerhaus am Platze (ehemals Haus Mines am Drostenplatz) statt.

Dort steht Sigrid Weseloh im großen Saal im Erdgeschoss an jedem ersten Donnerstag im Monat von 10 bis 12 Uhr für Fragen rund um das Thema Pflege als Ansprechpartnerin bereit. „Wir stellen diesen barrierefrei zu erreichenden Raum für die Pflegeberatung zur Verfügung, weil der bisherige Standort im Rathaus wegen des Umbaus des Bürgerbüros und des damit einhergehenden Umzugs der Mitarbeiter innerhalb des Rathauses nicht mehr genutzt werden kann“, sagte Michael Bathe, Allgemeiner Vertreter des Bürgermeisters, in dieser Woche bei der Übergabe des Tür-Chips an Sigrid Weseloh. Damit wird das einstige Haus Mines neben dem Standesamt von einem weiteren Nutzer in Anspruch genommen. „Und so soll es sein, denn wir wollen dieses Haus mit Leben füllen“, so Bathe.

Seitens der Pflegeberatung, die von Sigrid Weseloh seit sieben Jahren angeboten wird, werde dies an allen Sprechtagen der Fall sein, teilte diese mit. „Bisher wurde dieser Service an jedem Beratungstag etwa von zwei bis maximal vier Balvern angenommen.“ Denn Beratungsbedarf gebe es viel, zählte sie auf: Antragsstellung, Verfahren zur Begutachtung des Pflegegrades, Verfahren in einem plötzlich auftretenden Pflegefall, Inanspruchnahme der Pflegekasse, Beantragung von Sozialhilfe und auch Entlastungsangebote wie eine Haushaltshilfe.

Zum Service gehören auch Hausbesuche

„Dieses Gespräch ist der Einstieg in eine von mir weiter geführte Begleitung, zu der auch Hausbesuche gehören“, erläuterte Weseloh. Denn es gäbe viele Fragen, wenn ein Familienangehöriger pflegebedürftig werde, sodass die Pflegeberaterin versuche umfassende Hilfe zu ermöglichen. „Und das erfolgt unabhängig und kostenlos durch den Märkischen Kreis“, betonte sie.

Ob die Pflegeberatung nach der Umbaumaßnahmen im Rathaus dorthin wieder zurückkehren wird, ließ Michael Bathe vorerst offen. „Zunächst geht es darum, hier Erfahrungswerte zu sammeln – ich könnte mir aber vorstellen, dass wir hier auch zukünftig im Bürgerhaus am Platze dieses Beratungsangebot den Balvern zur Verfügung stellen werden.“ Denn die zentrale Lage und der barrierefreie Zugang seien ideal für dieses Angebot.

Sigrid Weseloh ist zu erreichen unter Tel. 02352/9667120 und per E-Mail an s.weseloh@maerkischer-kreis.de. Die Pflegeberatung durch den Kreis kann auch online erfolgen. Weitere Informationen hierzu unter www.maerkischer-kreis.de, per E-Mail an pflegeberatung@maerkischer-kreis.de und unter Tel. 02352/9667777.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare