Pferdeversteigerung in Balve abgesagt

Balve - Die für Donnerstag geplante Versteigerung von vier Pferden in Balve-Eisborn ins kurzfristig abgesagt worden. Die Pferdebesitzerin hat wohl die Pflegekosten übernommen.

Kreisveterinär Dr. Dieter Sinn teilte die überraschende Wendung in dam Fall am Donnerstag mit. Hintergrund sei, dass die Pferdebesitzerin nach Auflagen des Amtsgerichts Menden, die dem Märkischen Kreis seit der Beschlagnahme der Vierbeiner entstandenen Kosten ersetzt habe. 

„Damit entfällt der Grund für die Versteigerung. Der Tierschutzfall ist damit noch nicht erledigt“, so Dr. Dieter Sinn. 

Die vier Pferde, ein etwa 14 Jahre alter Friesenwallach, drei Islandponys im Alter von zehn bis 15 Jahren sowie ein etwa 20 Jahre altes Shetlandpony, bleiben vorerst auf dem „Ponyhof Eisborn“ untergebracht.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare