Patronatsfest in Garbeck

+
Das Patronatsfest in Garbeck beginnt auch in diesem Jahr wieder mit dem Festhochamt und einer Predigt.

Garbeck - Das Patronatsfest in Garbeck findet auch dieses Jahr wieder pünktlich am 6. Januar statt.

Ab 10 Uhr geht es am morgigen Freitag los – den Auftakt bildet das Festhochamt in der Kirche Heilige Drei Könige in Garbeck. Die Festpredigt hält in diesem Jahr Heinz-Josef Löckmann, Priester im Pastoralverbund Unna. 

Außerdem werden die Sternsinger mit in die Kirche einziehen. „Sie sprechen ein Gebet und werden den Festzug zur Schützenhalle anführen, wo sie dann auch durch die Halle gehen und Spenden für das Kinderhilfsprojekt von Sr. Damian Maria sammeln werden“, sagte Pfarrer Andreas Schulte. 

„Eine feierliche Angelegenheit“

Der Musikverein Amicitia Garbeck wird die Festmesse musikalisch begleiten – „eine feierliche Angelegenheit“, betont Bernward Lösse, Vorsitzender des Ortsausschusses. Er wird die Besucher des Patronatsfestes nach dem Festhochamt bei der Feierlichkeit in der Schützenhalle begrüßen. 

Nach ihm wird außerdem Ortsvorsteher Christoph Haarmann zu Wort kommen und einige Eindrücke aus dem Ortsgeschehen vermitteln. Schließlich endet das Patronatsfest mit dem traditionellen Grünkohl- und Mettwurst-Essen. 

„Dass wir das Patronatsfest direkt am 6. Januar feiern, ist schon einzigartig“, sagt Pfarrer Schulte. „Viele nutzen die Gelegenheit, um der alten Heimat einen Besuch abzustatten, kommen aus der Nachbarschaft und dem Pastoralverbund. Auf jeden Fall ist immer was los.“

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare