"Für Balve reicht's": Diese Partei steht vor der Neugründung

+
Initiator Benjamin Preuß (Mitte) mit Wilhelm Potthoff, Philipp Spies, Wenzel Klein und Sebastian Strukamp, die für den Vorstand kandidieren wollen.

Balve - Es wird wohl bald eine neue Partei in Balve geben: „Die Partei“ von Satiriker Martin Sonneborn fand bei einem ersten Treffen für alle Interessenten in Balve nicht nur vier neue Mitglieder, sondern kann für die drei vom Landesverband vorgeschriebenen Vorstandsposten auch gleich vier Kandidaten vorweisen.

Der Gründung einer lokalen Ortsgruppe steht damit nichts mehr im Wege. „Ich freue mich über die Bereitschaft zur Mitarbeit“, sagte Benjamin Preuß, Koordinator des Treffens.

15 Mitglieder nahmen teil, die sich für die Ideen begeistern können: „Inhalte überwinden“ ist eine davon. „Für Balve reicht’s“ eine andere. „Wir haben bei der letzten Wahl 1,86 Prozent der Stimmen und damit das beste Ergebnis in Balve seit Kriegsende erzielt“, las Benjamin Preuß bei der Begrüßung ab, und hielt sich damit an den Satire-Stil von Martin Sonneborn.

Für Bierpreisbremse und Notabitur

Vorschriftsmäßig las Preuß auch das 16 Punkte umfassende Parteiprogramm vor, in dem unter anderem eine „bundesweite Bierpreisbremse“, der „Artenschutz für Grüne“, die „Abschaffung der Tierversuche“ und die Einführung des „Notabiturs“ festgeschrieben sind.

Die Runde derer, die sich für die Partei interessierten, war jung: „Wir haben einen Altersdurchschnitt von 25 Jahren“, hatte Preuß ausgerechnet. Rundum zufrieden war er mit diesem Abend, an dem die Geselligkeit im Mittelpunkt stand. Einige Mitglieder waren sogar in „Partei“-typischen grauen, glänzenden Anzügen und roten Krawatten erschienen.

Vier Kandidaten für den Vorstand

Sie alle mögen in Satire verpackte Inhalte, mit denen bei der Europawahl in Balve immerhin 107 Stimmen geholt wurden. Jetzt kann es weitergehen mit der Gründung eines Ortsverbands, der vom „Partei“-Landesverband als erste Mitgliederversammlung mit einem Gründungsvertrag vorgeschrieben ist.

Mit diesen Formalitäten ist Benjamin Preuß vertraut, der bei der noch zu terminierenden Gründungssitzung, die Kandidaten zur Wahl stellen wird: Wenzel Klein und Wilhelm Potthoff für die Position des Vorsitzenden, Sebastian Strukamp als stellvertretender Vorsitzender, und Philipp Spies als Schatzmeister.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare