Neubau eines Radwegs vom Zentrum bis zur Balver Höhle

+
Ein Radweg soll die Innenstadt mit der Balver Höhle verbinden. Deshalb laufen Am Hohlen Stein derzeit Baumaßnahmen.

Balve - 300 Meter des „Bundesstraßenbegleitenden Geh- und Radweges“ von der Innenstadt bis zur Balver Höhle werden zur Zeit neu gebaut. Parallel zur Straße Am Hohlen Stein verläuft die Baumaßnahme, beginnend ab dem Haus Nummer 13.

Von dort aus wird oberhalb der Böschung zur Hönne ein 2,50 Meter breiter, asphaltierter Geh- und Radweg angelegt. Dieser reicht bis zum Weg in Höhe des Autohauses Levermann bis zum Restaurant Zur Höhle. Neu angelegt werde dieser zusammen mit der vorgesehenen Renaturierung der Hönne, so die Informationen vom Bauamt der Stadt Balve. In diesem Zusammenhang stehen noch Einigungen mit Grundstückeigentümern aus.

Die Baumaßnahme ist der erste Bauabschnitt zur Verbindung der Balver Innenstadt mit Sanssouci und dem Hönnetal. In diesem Zusammenhang ist auch der Ausbau des Wanderweges ab der Volkringhausener Schützenhalle bis nach Binolen vorgesehen. Die Planungen sind bereits in den Ausschüssen besprochen worden, bis zur Durchführung wird auf die Erledigung der Formalität gewartet.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.