13 Osterfeuer sollen in Balve lodern

+
Osterfeuer sind traditionell ein beliebter Treffpunkt für Jung und Alt. Bei der Stadt Balve sind für Samstag und Sonntag bisher 13 Traditionsfeuer angemeldet worden.

Balve -  Bier, Bratwurst und wärmende Flammen werden am kommenden Wochenende sicherlich trotz der mäßigen Wettervorhersage Groß und Klein ins Freie locken: 13 Osterfeuer sind bisher bei der Stadt Balve angemeldet worden.

Von Julius Kolossa

Die ersten Flammen sollen am Ostersamstag ab 19 Uhr Auf dem Kampe und an der Alte Höfe Straße in Garbeck lodern, ab 20 Uhr erleuchtet heller Feuerschein dann auch den Küntroper Flugplatz sowie den Friedhofsweg in Eisborn.

Das Gros der Osterfeuer wird dann am Sonntag abbrennen: An der Piuskapelle ab 18 Uhr, an der Winterlyt ab 18.45 Uhr sowie ab 19 Uhr in Beckum am Kampe/Osterberg, ebenfalls ab 19 Uhr in Volkringhausen und Langenholthausen – jeweils an der Schützenhalle –, in Mellen am Sportplatz, in Beckum am Kampe/Osterberg. In Leveringhausen soll hinter dem Haus Leveringhausen 8 um 19.30 Uhr ein weiteres Feuer entzündet werden. Das größte Feuer im Stadtgebiet soll dann 20 Uhr Unterm Wachtloh in Balve lodern. Ebenfalls um 20 Uhr soll der Holzstoß an der Gransau 2 in Brand gesetzt werden.

Jedes Jahr freuen sich viele Menschen darauf, mit Freunden und Bekannten das Abbrennen der Holzstöße zu verfolgen, dabei „eine Wurst auf die Hand“, während in den Ortsteilen die Musikvereine auch noch für musikalische Unterhaltung sorgen.

Damit rund um die Traditionsfeier sorglos gefeiert werden kann, sind wieder einmal zahlreiche Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr im Einsatz, um während der Veranstaltungen Brandwachen zu leisten.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.