16 Osterfeuer lodern im Stadtgebiet

Pfarrer Andreas Schulte hat im Vorjahr ein Osterfeuer eigenhändig entzündet. Auch dieses Jahr wird es wieder 16 Mal brennen.

BALVE -   Zahlreiche Osterfeuer werden am Wochenende in der Hönnestadt und den umliegenden Ortschaften lodern – 16 Feuer sind bei den Verantwortlichen der Stadt Balve angemeldet worden.

Bernd Achtzehn, Mitarbeiter des Fachbereiches Umweltschutz: „Alle sind genehmigt worden. Seit drei Jahren ist die Anzahl unverändert, ebenso die Standorte.“ Wer die Brauchtumsfeuer besucht, kann mit Bekannten bei Bier, Bratwurst und mancherorts auch Blasmusik verweilen. Mit Blick auf das Thermometer sind hier und da auch auch Glühwein und heißer Kakao im Ausschank.

Schon am Samstag ab 15 Uhr brennt das erste Feuer: In Garbeck, Horst 20, wird es entzündet. Ab 19 Uhr geht es weiter in Leveringhausen (Auf’m Kamp), dem Abreiteplatz in Wocklum, dem Beckumer Feld/Modellflugplatz und dem Flugplatz Küntrop. Die letzten beiden Feuer am Samstag werden nach Einbruch der Dunkelheit lodern: Um 20 Uhr wird der Holzstoß in Eisborn (Friedhofsweg) und in Höveringhausen am Höveringhauser Weg angesteckt.

Das Osterfeuer in Balve wird am Sonntag mit der Flamme einer Kerze entfacht, die zuvor an der Osterkerze in der St.-Blasius-Kirche entzündet wurde – und zwar um 20 Uhr auf der Wiese Unterm Wachtloh.

In Garbeck am Liboriweg/Winterlit lodern die Flammen ab etwa 18.45 Uhr. An der Gransauer Mühle geht es um 19.30 Uhr los, ebenso in Volkringhausen hinter der Schützenhalle. Auf die Wiese an der Piuskapelle in Balve laden die Organisatoren ab 19 Uhr zum Brauchtumsfeuer ein, in Leveringhausen ab 19.30 Uhr. In Mellen wird das Holz um 18.30 Uhr am Knapp entzündet, in Beckum Am Kampe und in Langenholthausen an der Schützenhalle soll es jeweils ab 19 Uhr brennen.

Von Julius Kolossa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare