Orgel in der Garbecker Kirche ist defekt

So meistern Garbecks Katholiken den Ausfall der Kirchenorgel

+
Rätselraten beim Garbecker Kirchenvorstand: Ausgerechnet vor Weihnachten und vor dem großen Patronatsfest ist die Orgel ausgefallen.

Garbeck - Die Kirchengemeinde Heilige Drei Könige musste an Weihnachten auf ihre Kirchenorgel verzichten. Der Grund für den Totalausfall des Instruments ist noch unbekannt. Und jetzt steht auch noch das Patronatsfest vor der Tür.

Ein Weihnachtsfest ohne Orgel, die spätestens bei „O, du fröhliche“ voll zum Einsatz kommt und mit ihrem Klang die Herzen der Kirchenbesucher höher schlagen lässt und für Atmosphäre in der Kirche sorgt – in der Pfarrkirche Heilige Drei Könige ist genau dies der Fall gewesen.

„Unsere elektrische Kirchenorgel hat in der Adventszeit ihren Dienst versagt, so dass wir uns mit einem E-Piano auch in der Christmette und an den beiden Weihnachtstagen behelfen mussten“, sagte der Geschäftsführende Vorsitzende des Kirchenvorstandes, Dieter Bathe.

Über die Ursache des Totalausfalls der Orgel kann er nur Vermutungen anstellen: „Vielleicht ein Kabelbruch, eine defekte Lötstelle oder ein Modul?“ Jetzt beginnt die Suche nach einer Fachfirma, die diese Orgel reparieren kann. Nach dem jetzigen Stand der Dinge werde dies frühestens Ende Januar oder Anfang Februar der Fall sein.

So lange kommt das E-Piano zum Einsatz. „Nur nicht bei unserem Patronatsfest am 6. Januar“, wies Dieter Bathe auf das bevorstehende Hochfest der Gemeinde und des Dorfes zu, bei dem der Musikverein Amicitia Garbeck für die musikalische Begleitung in der Kirche sorgen wird.

Für die Anschaffung dieser Orgel, die ganz ohne Luft auskommt, entschied sich der Kirchenvorstand vor etwa 27 Jahren. Es sollte die jetzige Resonatoren-Orgel sein, die optisch wie eine „klassische“ Orgel mit Pfeifenprospekt wirkt, aber elektronisch auf den drei Manualen gespielt wird.

Erweitert wurde sie im Jahr 2017 um das „Ecantore“-System, bei dem ausgewählte Lieder von einer Funk-Fernbedienung vom Geistlichen, Lektor oder Küster abgerufen werden, so dass die Gemeinde auch Messen feiern kann, wenn kein Organist zur Verfügung steht – eine Besonderheit dieser Orgel und im Pastoralverbund Balve-Hönnetal.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare