Zugriff übers Internet auf Bibliotheks-Medien Balve

Online-Zugriff auf Bücherei Balve

+
Steffie Friske (vorne rechts) bietet seit Montag 60 000 Medien in der Online-Ausleihe an.

Balve - Seit Montag können die Balver Bürger ihre Bücher auch digital lesen. Einige Gäste kamen jetzt zur Freischalt-Party in die Bücherei. Die Bücherei-Leiterin Steffie Friske begrüßte die Gäste, Bürgermeister Hubertus Mühling, die Regionalmanagerin vom Leader-Projekt, Annika Kabbert, sowie die Vorsitzende des Bücherei-Fördervereins Jutta Streiter.

Wie man nun per Mausklick ins digitale Bücherregal kommt erklärte Friske. Ebenso erklärte sie, wie das Projekt zustande kam. Die Bezirksregierung Arnsberg hatte im Juli die Bewilligung erteilt. Mit Hilfe der Gelder aus dem Leader-Programm und dem Förderverein der Bücherei können die Leser nun auf mehr als 60 000 E-Medien zugreifen. Dazu gehören Bücher, Kursbücher, Zeitschriften, Musik und Filme. Ohne Gebührenerhöhung können die Balver Leser nun rund um die Uhr diesen Service nutzen – allein mit dem gültigen Bücherausweis.

Die Onleihe OWL ist in Ostwestfalen ein starkes Unternehmen, das gerade Balve als Mitglied in diesen Verbund mit einbezog. Das sei eine tolle Sache und ein Verdienst des Leader-Projektes, lobte Friske. Zumal Balve gar nicht im Verbreitungsgebiet Ostwestfalen liege. So sind alle Verantwortlichen vollauf zufrieden mit diesem Schritt in die digitale Zukunft.

Um Interessierten zu erklären, wie die Onleihe genutzt werden kann, bietet Friske extra Sprechstunden an und zwar an jedem Dienstag in der Zeit von 14 bis 16 Uhr.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare