1. come-on.de
  2. Lennetal
  3. Balve

Offener Ganztag: Elf Neueinstellungen

Erstellt:

Von: Julius Kolossa

Kommentare

Das Grundschulgebäude in Beckum soll um- und ausgebaut werden, um die wachsende Zahl an OGS-Anmeldungen bewältigen zu können.
Das Grundschulgebäude in Beckum soll um- und ausgebaut werden, um die wachsende Zahl an OGS-Anmeldungen bewältigen zu können. © Kolossa, Julius

Wenn in zwei Wochen die Schule nach dem Sommerferien wieder beginnt, wird in den Grundschulen in Beckum und in Garbeck – wie in den vergangenen Jahren – wieder eine Betreuung im Rahmen der Offenen Ganztagsschule (OGS) ermöglicht.

Dies an jedem Schultag von 8 bis 16 Uhr. Neu ist, dass diese OGS-Angebote in der Trägerschaft der Stadt Balve stehen. Damit kommt die Verwaltung der Bitte der bisher ehrenamtlich tätigen Betreuungsvereine nach, die Arbeit erzieherisch und pädagogisch zu erweitern. „Von der uns bis jetzt vorliegenden Zahl an Anmeldungen bin ich positiv überrascht“, berichtete André Flöper, Fachbereichsleiter Schulen im Rathaus, im Gespräch mit der Redaktion. „In Beckum sind bis jetzt 20, in Garbeck 27 Kinder registriert.“ Damit sei das Betreuungsniveau der vergangenen Jahre schon erreicht. Flöper: „Weitere Anmeldungen sind natürlich noch bis zum Schulstart bei der Stadt Balve möglich.“

Schulgebäude in Beckum soll umgebaut werden: Hohe Kosten

Die Betreuung findet in Garbeck in den bisherigen Räumen neben der Grundschule statt. In Beckum wird dies ebenso praktiziert, perspektivisch soll die OGS jedoch ins Dachgeschoss des Schulgebäudes umziehen. An der erforderlichen Umbauplanung wird allerdings noch gearbeitet. Nach einem ersten Vorschlag der Stadt sollte der Um- und Ausbau um die 800 000 Euro kosten, doch die Ratsmitglieder hätten es gerne billiger. In ihrer Ratssitzung am 22. Juni beschlossen sie daher, auch andere Möglichkeiten als den Dachausbau in Betracht zu ziehen und eventuell einen kostengünstigeren ebenerdigen Anbau zu realisieren.

Ergebnisse der neuen Planungen sollen im September vorgestellt werden, eventuell sei ein Baubeginn ab den Osterferien 2023 möglich. „Und in Garbeck rechnen wir mittelfristig damit, dass die OGS ins alte Feuerwehrgerätehaus einziehen wird, sobald der Standort des neuen Feuerwehrgerätehauses feststeht“, sagte Flöper. Doch noch sei in dieser Sache von der Verwaltung kein endgültiger Beschluss gefasst worden. Damit hat sich auch vorerst eine Diskussion über einen eventuellen Neubau erledigt.

Marcus Klein übernimmt die Leitung

Geklärt hat Flöper die Personalfragen: „Elf Personen werden zum 1. August für die OGS neu eingestellt, darunter sechs in Garbeck und fünf in Beckum.“ Zwei Hauswirtschaftskräfte seien darunter, fünf pädagogische Fachkräfte und vier Betreuer für die 13- Uhr-Betreuung. Die neuen Mitarbeiter bewarben sich auch aus den Reihen der bisherigen Betreuungsteams.

Die Leitung des Offenen Ganztags in Beckum und Garbeck übernimmt Marcus Klein. Seit März 2017 leitet der Diplom-Sozialarbeiter bereits die OGS an der Balver Grundschule. Mit ihm wird das Angebot der beiden neuen in der Trägerschaft der Stadt stehenden Standorte abgestimmt.

Elternbeiträge

Der monatliche Elternbeitrag für die Betreuung im Offenen Ganztag ergibt sich nach der Beitragssatzung der Stadt Balve aus dem Jahresbruttoeinkommen. Unter 17 000 Euro ist die OGS beitragsfrei, bis 25 000 Euro werden 30 Euro fällig. Bis 37 500 Euro sind 60 Euro fällig. Die weiteren Staffelungen: bis 50 000 Euro 90 Euro, bis 62 500 Euro 120 Euro, bis 75 000 Euro 150 Euro, über 75 000 Euro 180 Euro. Das Mittagessen ist verpflichtend, kostet täglich 3,15 Euro inklusiv Getränk.

Auch interessant

Kommentare