Jungschützenfest in Langenholthausen

Das Obere Hönnetal hat einen neuen Kaiser

+
Kaiser Darius Bott im Kreise seiner Affelner Schützenbrüder.

Langenholthausen - Darius Bott ist der neue Kaiser des Oberen Hönnetals. Der 19-Jährige setzte am Samstag den entscheidenden Schuss beim Jungschützenfest des Oberen Hönnetals in Langenholthausen bei der St.-Johannes-Bruderschaft.

Dass der Vogel fiel, war allerdings nicht nur für Bott unerwartet. „Ich wollte nur auf die Mitte halten“, sagte der Affelner. Alle, die in Langenholthausen als Kaiseranwärter und als Zuschauer am Schießen teilnahmen, zeigten sich überrascht, denn der Vogel fiel schon mit dem 53. Schuss als Ganzes – nach gerade einmal 25 Minuten. 

Berthold König, Brudermeister der St.-Johannes-Schützen, schleppte den Aar heran, der beim Aufprall auf dem Boden den Kopf mit Krone verlor. Zuvor hatten Manuel Synder aus Beckum den Apfel und Tim Winiarski aus Eisborn das Zepter abgeschossen. Sonst hielten die sieben Jungschützenkönige des Oberen Hönnetals immer wieder auf die Mitte. 

Kaiser kommt erneut aus Affeln

Den ersten Schuss gab Mathias Ernst, Altkaiser und König der Affelner St.-Petrus-und-Paulus-Schützen, ab. Der neue Kaiser Darius Bott ist zugleich die „Königin“ des Affelner Jungschützenkönigs, zu dieser er unter dem Namen „Justizia“ beim Runkelkönigsschießen der Affelner im vergangenen Juli gewählt worden war. So hatten die große Gruppe der Affelner Jungschützen viele Gründe zum Feiern. 

Erster Gratulant war Lukas Schwartpaul, Vorsitzender der Langenholthausener Jungschützen. „80 Schuss hätte unser Vogel Pornelius Hubert aushalten sollen“, sagte Schwartpaul. Gebaut hatten ihn die Schützen aus Langenholthausen selbst. 

200 Personen verfolgen das Schießen

Etwa 200 Personen verfolgten das in diesem Jahr nur kurze Kaiserschießen bei trockenem Wetter und bester Laune. Anschließend wurde in der Schützenhalle weitergefeiert. Berthold König stieß mit dem Schützennachwuchs an. Mit Blick auf das Schützenfest in Langenholthausen vom 1. bis 3. Juni meint der Vorsitzende der Bruderschaft schmunzelnd: „Wenn unser Vogelschießen auch so schnell abläuft – ich hätte nichts dagegen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare