Die Nikolaus-Grundschule feiert ihr 90-jähriges Bestehen

Musikalisch und bunt ging es Freitag an der Nikolaus-Grundschule zu. Der 90. Geburtstag wurde von allen Kindern und ihren Eltern mit Kuchen, Musikdarbietungen, Märchen und vielen bunten Kostümen gefeiert. - Fotos: Kolossa

BECKUM -  Zu einer Geburtstagsfeier gehören Musik und Gedichte – und wenn der Jubilar 90 Jahre alt wird, wie am Freitag die Nikolaus-Grundschule in Beckum, dann fällt die Feier etwas größer aus. Darbietungen kamen von allen Schülern und der Kuchen aus Marzipan und Schokolade von Elfie Allefeld, die seit vielen Jahren ehrenamtlichen Betreuerin ist. Und Schulleiterin Petra Köhler sagte: „Wir wollen auf jeden Fall noch den 100. Geburtstag feiern!“

Von Julius Kolossa

Das neue kreisrunde, bunte Logo hängt an der Schule, entworfen von Künstler Mirko Stefan Elfert. Die Mädchen und Jungen der Schule hatten die fünf dazugehörigen Symbole gestaltet. Einige von ihnen stellten die Symbole vor: Die Note steht für die Musik, die Brille für das Lesen, die Pflanze für die Vielfältigkeit, die Fahne für den Austausch mit der Partnerstadt Roussay, und den Bischofsstab als Verbundenheit mit der Kirche.

Mehr Bilder von der Feier

90 Jahre Nikolaus-Grundschule Beckum

Musik kam von den Bläserklassen der Jahrgänge drei und vier, geleitet von Udo Fricke, und die Erstklässler hatten mit ihrem Lehrer Dirk Feldmann das Gedicht „Die Tulpe“ vertont. Damit hatten sie auf dem Schulhof ihren ganz großen Auftritt. Außerdem begrüßte ein Bücherwurm einige Bücherfiguren wie Hänsel und Gretel, Pippi Langstrumpf, Swimmy, Pinocchio, den Froschkönig und Pettersson und Findus.

Es gab viel zu sehen, zu bestaunen und vor allem mit viel Beifall zu belohnen. Vielfältig war das Programm, zu dem die Mädchen und Jungen ihre Kostüme selbst entworfen haben. Viele Wochen hatten sich die Schüler mit ihren Lehrern auf diesen Feiertag vorbereitet, der mit einem Rap der Klassen drei und vier gekrönt wurde. Dirk Feldmann hatte die Ideen gemeinsam mit den Kindern gesammelt, und dann den Text geschrieben. Verabschiedet wurde Vertretungslehrerin Melanie Mertens – und dann war der offizielle Teil beendet. Es durfte bei Bockwürstchen im Brötchen und natürlich auch beim Geburtstagskuchen zugegriffen werden. Eltern, Lehrer und Schüler ließen den Tag gemütlich ausklingen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare